Außenansicht der Dienststelle Himberg des Österreichischen Roten Kreuz Landesverband Niederösterreich

Im Jahre 1970 wurde in Himberg eine moderne Ortstelle des Roten Kreuzes Schwechat errichtet, um im Bedarfsfall der Bevölkerung rasch und allerorts helfen zu können.  

 

Die Anfänge des Rettungsdienstes in Himberg liegen aber bereits im 19. Jahrhundert. Im Jahre 1895 wurde in Himberg im Rahmen der Freiwilligen Feuerwehr eine eigene Rettungsabteilung gegründet. 1926 wurde bei der Gesellschaft vom Roten Kreuz eine eigene Rettungsstation beantragt.

Fahrzeuge und Material wird für die Abfahrt zur Übung bereit gemacht

Feuerwehrleute mit Sanitätsausbildung durften fortan das Abzeichen mit dem Roten Kreuz tragen. Unter der Bezirksstellenleitung Schwechat wurde 1970 die Ortstelle Himberg gegründet, 1988 konnte der Dienstbetrieb in den Räumlichkeiten der Wiener Straße im vollen Umfang aufgenommen werden. Neben dem täglichen Rettungs- und Krankentransportdienst ist die Dienststelle in Himberg bekannt für ihre regelmäßigen Blutspendeaktionen. Darüber hinaus ist sie Treffpunkt für das Jugend-Rot-Kreuz.  

socialshareprivacy info icon