Informationen für Zivildienstinteressenten

Zivildienstabzeichen

 

Diese Informationen sollen Ihnen die wichtigsten Fragen rund um Ihren Zivildienst beim Roten Kreuz beantworten. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Zivildienstserviceagentur unter http://www.zivildienst.gv.at/.

 

 

 

 

Wie melde ich mich zum Zivildienst?

Nach Abschluss des Stellungsverfahrens ist unter Einhaltung der im Gesetz vorgesehenen Frist (spätestens sechs Monate nach der Stellung, bzw. zwei Tage vor Zustellung des Einberufungsbefehles) an das nach dem Wohnsitz zuständige Militärkommando die Zivildiensterklärung zu übermitteln. Ein eingeschriebener Brief wäre zu empfehlen. Das Formular für die Zivildiensterklärung erhalten Sie bei der Stellungskommission, online bei der Zivildienstserviceagentur, oder direkt bei der Rotkreuz-Bezirksstelle St. Peter/Au.

 

Diese Erklärung ist nur gültig, wenn sie

  • sofort bei der Stellungskommission abgegeben oder innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss des Stellungsverfahrens beim zuständigen Militärkommando abgegeben, bzw. dorthin übersandt wird. Achtung: Poststempel, ein eingeschriebener Brief ist sehr empfehlenswert.
  • vollständig ausgefüllt ist (alle Angaben, sämtlilche Beilagen). Achtung: bei Punkt 2 der Anlage der Zivildiensterklärung ist, falls Sie Mitarbeiter einer der angeführten Organisationen sind, auch der Mitgliedsnachweis in Form einer Kopie des Ausweises beizufügen.

 

Das Bundesministerium für Inneres stellt daraufhin mit Bescheid die Zivildienstpflicht fest und weist Sie einer Organisation zum Zivildienst zu. Auf die Zuweisung hat das Rote Kreuz keinen Einfluss. Das Bundesministerium für Inneres ist jedoch bemüht, die Zivildienstleistenden ihren Fähigkeiten unter Interessenten nach entsprechend zuzuteilen.

 

Wenn Sie Ihren Zivildienst beim Roten Kreuz St. Peter/Au ableisten möchten, ersuchen wir Sie, eine Kopie der Zivildiensterklärung an uns zu übermitteln. WICHTIG: bitte sofort nach Erhalt des Feststellungsbescheides bei uns melden!! Danach können wir Sie (bei einem freien Zivildienstplatz) zu Ihrem Wunschtermin anfordern.

 

Wie viele Zivildienstplätze gibt es beim Roten Kreuz in St. Peter/Au?

Vom Bundesministerium für Inneres werden pro Jahr rund 1230 Zivildienstleistende dem Österreichischen Roten Kreuz Landesverband Niederösterreich, zugewiesen. Diese Zahl verteilt sich auf vier Einrückungstermine (1. Jänner, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober). Beim Roten Kreuz St. Peter/Au stehen derzeit pro Turnus 4 Plätze (16 pro Jahr) zur Verfügung.

 

Wie lange dauert mein Zivildienst?

Die Dauer des Zivildienstes beträgt 9 Monate. In dieser Zeit hat der Zivildiener Anspruch auf 2 Wochen Urlaub.

 

Welche Ausbildung kann ich im Rahmen meines Zivildienstes beim Roten Kreuz erhalten?

Zivildienstleistende beim Roten Kreuz werden als Rettungssanitäter ausgebildet. Diese Ausbildung besteht aus 100 Stunden Theorie, 160 Stunden Praxis und kommissioneller Abschlussprüfung. Nach Absolvierung der Rettungssanitäterausbildung, bei physischer und psychischer Eignung und entsprechendem Interesse, können weitere Kurse (z.B. Sicherer Einsatzfahrer) besucht werden.

 

Welche Tätigkeiten übe ich während meines Zivildienstes beim Roten Kreuz aus?

Zivildienstleistende werden im Rettungs- und Krankentransport als Rettungssanitäter und nach Absolvierung einer Zusatzausbildung auch als Sanitätseinsatzfahrer eingesetzt.

 

Welche finanziellen Ausprüche habe ich während der Dauer meines Zivildienstes?

 

Zivildienstleistende haben Anspruch auf

  • eine monatliche Grundvergütung in der Höhe von € 321,30
  • Verpflegungskosten in der Höhe von € 12,00 pro Tag
  • Anspruch auf Familienbeihilfe u. Wohnkostenbeihilfe (Antrag über die Bezirksverwaltungsbehörde)
  • ÖBB Österreichcard ZD (Antrag erhält der ZDL direkt), andere VKM über Fahrtkostenantrag
socialshareprivacy info icon