Katastrophenhilfe Symbolbild

Erdbeben in Algerien oder dem Iran, Tsunami in Asien, Krieg in Afghanistan und im Irak, Jahrhunderthochwasser in Österreich, Trinkwassermangel von Mosambik bis Polen, Hunger in Bulgarien und im ehemaligen Jugoslawien. Das Österreichische Rote Kreuz verfügt über einen Katastrophenhilfsdienst, der für Einsätze im In- und Ausland jederzeit abrufbereit ist.

 

Ziel der Rotkreuz-Katastrophenhilfe ist es, Menschen in Notsituationen rasch und unbürokratisch zu helfen. Diese Hilfe erfolgt finanziell, materiell und personell. Österreichischen Familien, die Opfer von Brand- oder Unwetterkatastrophen geworden sind, leistet das ÖRK zum Beispiel finanzielle Spontanhilfe zum Wiederaufbau ihrer Häuser. Oft ist in einer Notsituation schon mit einer neuen Waschmaschine geholfen.

Die Einheiten der Katastrophenhilfe in St. Valentin sind ständig einsatzbereit. Ca. 15 Personen stehen sofort im Ernstfall zur Verfügung, um bei Großeinsätzen zu helfen.

Natürlich werden auch die normalen Rettungsfahrzeuge, Notarztwägen und Hubschrauber in die Versorgung eingebunden, wobei natürlich dafür gesorgt werden muss, dass immer auch für die Versorgung zusätzlicher Notfälle in der Bezirksstelle genug Kräfte zur Verfügung stehen.

socialshareprivacy info icon