Grundversorgung von Asylwerbern

Dienststellenleiter Gartner, Stellvertreter Ehemoser, Ehepaar Elisabeth Ullmann-Bigenzahn und Wolfgang Bigenzahn
Dienststellenleiter Gartner, Stellvertreter Ehemoser, Ehepaar Elisabeth Ullmann-Bigenzahn und Wolfgang Bigenzahn

Das Rote Kreuz Ziersdorf betreut (wie andere Bezirksstellen in Niederösterreich) ein Quartier zur Grundversorgung von Asylwerbern. Das Haus mit Garten wurde von der Familie Prof. DDr. Wolfgang Bigenzahn zur Verfügung gestellt.

In organisierten Grundversorgungsquartieren werden Personen untergebracht, welche auf ihr Asylverfahren bzw. auf eine Entscheidung zu diesem warten. Das Rote Kreuz Niederösterreich betreibt ausschließlich Selbstversorgerquartiere, das heisst, die Bewohner müssen sich mit dem täglichen Taschengeld von € 6,- pro Person selbst verpflegen. Die freiwilligen Rotkreuz-Mitarbeiter, welche sich um die Erbringung der Grundversorgungsleistungen kümmern, übernehmen nicht nur die wöchentlichen Auszahlungen, sondern stehen den Asylwerbern jederzeit für Fragen zum gesellschaftlichen Zusammenleben, Mülltrennung, Behördenwegen und vielem mehr zur Verfügung. Weiters besucht die mobile Flüchtlingsbetreuung der Caritas regelmäßig das Quartier um die Bewohner zu beraten.

socialshareprivacy info icon