29.12.2017 13:30

Ein Hauch von Hollywood beim Roten Kreuz

Sie glauben auch, dass Erste-Hilfe-Lernen langweilig ist? Dann kennen Sie das Projektteam FAVE von der HTL Rennweg nicht, die werden Sie eines Besseren belehren!

Ein Hauch von Hollywood beim Roten Kreuz

Die vier angehenden Maturantinnen und Maturanten der HTL Rennweg hatten nämlich eine brillante Idee: sie haben sich zum Ziel gesetzt, den Unterricht in Erste-Hilfe-Kursen mithilfe moderner Technik aufzulockern und für noch mehr Abwechslung zu sorgen.

 

Im Rahmen ihres Maturaprojektes haben die vier insgesamt vier Videos gedreht, in denen grundlegende Elemente der Ersten Hilfe behandelt werden, etwa das richtige Vorgehen beim Absetzen eines Notrufes. Es werden in den Videos aber auch praktische Szenarien gezeigt wie das Behandeln einer Platzwunde oder was man bei einem Fahrradunfall zu tun hat. Das Innovative dabei ist aber die Interaktivität der Videos: an bestimmten Stellen können die Zuschauer für den Protagonisten im Video Entscheidungen treffen, was er als nächstes tun soll: bei einigen der Handlungsalternativen bewegt man sich im Rahmen der Lehrmeinung, einige andere hingegen würden entgegen der Lehrmeinung sein und dem Patienten womöglich zusätzlichen Schaden zufügen.

 

Durch das gleichzeitige Aufzeigen von einerseits zielführenden, andererseits alternativ weniger produktiven Handlungsmöglichkeiten wird den Zusehern direkt vor Augen geführt, welche Folgen welche Handlung nach sich ziehen würde. Dadurch bekommt man ein direktes Feedback, wodurch der Erste-Hilfe-Lehrstoff wesentlich besser aufgenommen werden kann.

 

Da das Rote Kreuz Großweikersdorf bei innovativen Ideen natürlich immer vorne dabei ist, haben wir die jungen Leute selbstverständlich bei ihrem Vorhaben unterstützt: am 8.12. und 29.12. fanden in Großweikersdorf an der Bezirksstelle die Dreharbeiten statt. Dabei konnten wir einige Sanitäterinnen und Sanitäter, einiges an Sanitätsmaterial, einen Figuranten und auch den einen oder anderen Hinweis bezüglich der Lehrmeinung zur Verfügung stellen, und auch die realistische Notfalldarstellung haben wir aus Retz organisiert. Denn in der Ersten Hilfe gilt zwar der Grundsatz „Falsch ist nur, wenn man gar nichts tut“, aber dennoch sind wir immer bestrebt, Wissen über Erste Hilfe möglichst weit zu verbreiten, und in diesen interaktiven Videos sehen wir sehr großes Potential.

 

Neugierig geworden?

 

Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: die interaktiven Lehrvideos werden in der nächsten Zeit exklusiv bei Erste-Hilfe-Kursen des Roten Kreuz Großweikersdorf zu sehen sein! Am besten informieren Sie sich gleich jetzt zu den nächsten Kursterminen (http://www.roteskreuz.at/noe/dienststellen/grossweikersdorf/kurse-aus-weiterbildung/erste-hilfe/erste-hilfe-kurse/), denn eines ist klar: im Notfall ist es zu spät für einen Kurs, deshalb besser gleich buchen!

socialshareprivacy info icon