Geschichte der Trinkwasseraufbereitung Niederösterreich

2015 Flüchtlingscamp Tansania
2014Hochwasser Bosnien Herzegowina
2013Taifun Philippinen
2011Hochwasser Pakistan
2010

Auslandseinsatz in Haiti nach dem Erdbeben.

Auslandseinsatz in Pakistan (Sindh) bei der Hochwasserkatastrophe.

2009Auslandseinsatz in China (Sichuan) sowie in Simbabwe (Mashonaland West)
2007Erneut in Pakistan (Dadu) im Einsatz nach einem Hochwasser.
2005

Drei Trinkwasseraufbereiter der TWA Niederösterreich fliegen nach Indonesien (Banda Aceh) und unterstützten das österreichische Trinkwasserteam nach der Tsunamikatastrophe.

Die TWA NÖ ist auch in Pakistan (Kashmir) nach dem Erdbeben im Einsatz.

2004Ein Trinkwasseraufbereiter der TWA Niederösterreich fliegt in den Iran (Bam) und unterstützt das österreichische Trinkwasserteam nach dem Erdbeben
2003Auslandseinsatz im Sudan (Kassala) nach dem Hochwasser
2002Jahrhunderthochwasser in Niederösterreich (Neuaigen)
Die TWA wird vom Land Niederösterreich alarmiert.
Die Ortswasserversorgung (Brunnen) ist durch das Hochwasser nicht benutzbar. Mittels LKW wird das Trinkwasser an die Bevölkerung verteilt.
1999Auslandseinsatz in der Türkei nach dem Erdbeben
1999Auslandseinsatz in Albanien (Shkodra) im Rahmen des Österreich Camp
1998

Auslandseinsatz in Peru (Ica) beim Hochwasser

Auslanseinsatz in Honduras (Choluteca) nach dem Hurrikan Mitch

1997

Auslandseinsatz in Polen (Breslau) 

Im Rahmen des Hochwassers muss ein Krankenhaus mit Trinkwasser versorgt werden.

Auslandseinsatz in Uganda (Mantanta) im Rahmen der Flüchtlingsbetreuung

1995 Neuanschaffung einer zweiten Anlage (6000 Liter pro Stunde) Einbau in ein neues Transportfahrzeug Typ LT 35

 

1994

Auslandseinsatz in Afrika (Zaire) mit den Kollegen aus Tirol und Deutschland. Die Anlage verbleibt nach Einschulung von örtlichen Mitarbeitern wieder Vorort und wird durch eine neue Anlage ersetzt.

1991

Auslandseinsatz im Irak nach dem ersten Golfkrieg (Bagdad und Nasariha). Die Anlage verbleibt nach Einschulung örtlicher Rothalbmond Mitarbeiter Vorort und wird durch eine neue Anlage ersetzt.

1978Neuanschaffung einer größeren Anlage (6000 Liter pro Stunde)
1978Nach einem Bruch der Ortswasserleitung versorgt die TWA die Bevölkerung mit Trinkwasser
1975Hochwassereinsatz in Seebenstein
1972Hochwassereinsatz in Bad Radkersburg (Steiermark)
1967Hochwassereinsatz in Weyregg (Oberösterreich)
1966

Hochwassereinsatz in Florenz (Italien)

1965Erster Auslandseinsatz in Zagrab, Doboj und Belgrad ( ehem. Jugoslawien)
1965Hochwassereinsatz in Wasenbruck, Mannersdorf und Götzendorf
1965

Die erste Trinkwasseraufbereitungsanlage in Österreich wird durch das Rote Kreuz,    Landesverband Niederösterreich angeschafft. Die Anlage konnte 4000 Liter Trinkwasser pro Stunde produzieren.

 

 

socialshareprivacy info icon