Über Henri. Der Freiwilligenpreis

Foto: Isabella Karner via Club NÖ
Foto: Isabella Karner via Club NÖ

Sie engagieren sich selbst ehrenamtlich in einer sozialen Organisation oder sind aktiv in einer Initiative, haben diese vielleicht sogar mitbegründet? Sie leben Freiwilligkeit auf ganz besondere Art und Weise und bereichern durch Ihr uneigennütziges Handeln unsere Gesellschaft?

 

Dann bewerben Sie sich für Henri. Der Freiwilligenpreis. Wir wissen aus eigener Erfahrung, welche Leistungen unsere Freiwilligen tagein tagaus für die Menschen unseres Landes erbringen. Dieses Engagement möchten wir auszeichnen und ihm jene Anerkennung geben, die es verdient.

 

Damit Freiwilligkeit funktioniert, braucht es Verantwortungsträger, die für geeignete Rahmenbedingungen sorgen:

  • Gemeinden, die die Bevölkerung für den Wert der Freiwilligkeit im Hinblick auf ein funktionierendes Miteinander sensibilisieren und die entsprechenden Strukturen auf lokaler Ebene sicherstellen.
  • Arbeitgeber, die ein Umfeld schaffen, in dem Freiwilligkeit anerkannt und gefördert wird, und die damit ihren MitarbeiterInnen dabei helfen zu helfen.

 

Ist das in Ihrem Betrieb oder in Ihrer Gemeinde der Fall? Dann schlagen Sie Ihr Unternehmen – als InhaberIn oder AngestellteR – bzw. Ihre Gemeinde – als BürgermeisterIn oder BürgerIn – für Henri. Der Freiwilligenpreis vor.

 

Mit Henri. Der Freiwilligenpreis bedanken sich das Rote Kreuz Niederösterreich und der Club Niederösterreich in Zusammenarbeit mit der Caritas, der Diakonie Flüchtlingshilfe, der NÖ Dorf- und Stadterneuerung, der Niederösterreichischen Feuerwehr, der Landjugend Niederösterreich und dem Samariterbund Niederösterreich bei Unternehmen, Gemeinden, Einzelpersonen und Gruppen für ihr Engagement im Freiwilligenbereich. Henri. Der Freiwilligenpreis wird am 11. Oktober 2016 erstmals in Niederösterreich verliehen. Möglich ist das dank der Unterstützung durch die Niederösterreichische Versicherung, der  Flughafen Wien AG und der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien. Die verschiedenen Preiskategorien sollen die Bandbreite des zivilgesellschaftlichen Engagements in unserem Land zeigen. Beispielgebende Bemühungen werden einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und tragen dazu bei, das Bewusstsein für die Relevanz der Freiwilligkeit zu schärfen.

 

Am 11. Oktober wird Henri. Der Freiwilligenpreis in Tulln offiziell verliehen.

socialshareprivacy info icon