Vortragende:

  • Eckhard Priller, Wissenschaftszentrum Berlin
  • Mareike Alscher, Wissenschaftszentrum Berlin

Inhalt:

Statt eines lebenslangen Engagements bezogen auf eine bestimmte Aufgabe und in einer Organisation sind kurzfristige Engagementepisoden zu unterschiedlichen Themen angesagt. Auf individueller Ebene entstehen neue Freiräume, die wiederum Möglichkeiten eröffnen, Verschiedenes auszuprobieren und die eigenen Ideen verstärkt umzusetzen. Gleichzeitig gehen Verbindlichkeiten verloren, und das Engagement wird für die Organisationen schwerer planbar. Freiwilligkeit gestaltet Gesellschaft, aber Gesellschaft prägt auch die Freiwilligkeit. Demographischer Wandel, zunehmende Individualisierung, steigende Mobilität, Wertewandel und Veränderungen der zeitlichen Freiräume im Alltag üben prägende Einflüsse aus. Entsprechend der unterschiedlichen sozialen Lage, dem Wohnort oder dem Familienstand sind die Auswirkungen für einzelne Bevölkerungsgruppen, Generationen und Schichten: Jüngere oder Ältere, Erwerbstätige oder Pensionäre, Eltern oder Singles unterschiedlich.

socialshareprivacy info icon