Der Beginn (1883-1936)

02 Flora von Handel

1883 wurde im Rahmen des Österreichischen Roten Kreuzes in Braunau der "Patriotische Frauenhilfsverein" gegründet. Somit besteht das Rote Kreuz in Braunau seit über 125 Jahren!

 

Am 15. September 1883 wurde der "Patriotische Frauenhilfsverein vom rothen Kreuze" in Braunau gegründet. Er hatte 82 Mitglieder im Bezirk Braunau, davon 44  in der Stadt Braunau. Bis Jahresende hatten sich bereits 984 Mitglieder dem Verein angeschlossen.

 

1908 wurde die Sanitätsabteilung der Stadtfeuerwehr Braunau dem Roten Kreuz angeschlossen.

 

Zur Präsidentin des Roten Kreuzes Braunau wurde die Baronin Flora von Handel zu Hagenau 1910 gewählt.

 

1911 wurde die Ortsstelle Mauerkirchen gegründet. Ortsstellenleiterin war Maria Hafner, welche für ihren Einsatz am Ende des Zweiten Weltkrieges im Lazarettlager Mauerkirchen mit der "Florence-Nightingal-Medaile", der höchsten Auszeichnung des Internationalen Roten Kreuzes, ausgezeichnet wurde.

 

Während des ersten Weltkrieges standen im Bezirk Braunau bereits mehrere freiwillige Rot Kreuz Helfer und Helferinnen im Einsatz. Sie bemühten sich vor allem im die verwundeten und erkrankten Soldaten, die nach Braunau kamen.

1924 wurde die Bezirksstelle Braunau in den Landesverband Oberösterreich eingegliedert.

 

1925 fand die erste Sanitätseinsatzübung am Braunauer Stadtplatz statt.

 

Am 29. Juni 1928 kam das erste neue Sanitätsauto nach Braunau. Es war das erste seiner Art von den Steyr-Werken in Linz und kostete 15.900,- ÖS. In der Zeitung stand damals: "Dasselbe steht jedermann zur Verfügung und wird sicherlich eine große sanitäre Wohltat für den Bezirk bedeuten."

 

 

04 Einsatzübung
05 Sanitätsauto
Sanitätsauto 1928

1936 spendete die Sparkasse des Marktes Mattighofen der Rot Kreuz Aussenstelle Mattighofen einen Rettungswagen der Marke Steyr - damals noch ohne Blaulicht. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Patienten mittels Krankenkarre zum Bahnhof und weiter mittels Zug nach Braunau oder Salzburg gebracht.

socialshareprivacy info icon