Sozialmarkt  

Armutsgefährdete Menschen können sich oftmals selbstverständliche Dinge nicht mehr leisten. Um hier Abhilfe zu schaffen, wird in Grieskirchen und Peuerbach vom OÖ Roten Kreuz, Bezirksstelle Grieskirchen ein Sozialmarkt betrieben, in welchem Güter des täglichen Bedarfs, wie Brot oder Milch, zu günstigen Preisen angeboten werden.


Wo finde ich den Sozialmarkt?

4710 Grieskirchen in der Weberzeile 14.

4722 Peuerbach im Graben 11 


Wann ist der Markt geöffnet?

Die Öffnungszeiten sind jeweils Dienstag und Freitag von 14.00 – 17.00 Uhr, ausgenommen an Feiertagen.


Woher kommen die Waren?

Die Waren werden von Handelsketten, Märkten oder Erzeugern kostenlos zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um Waren des täglichen Bedarfs, welche z.B. wegen Verpackungsschäden, Überproduktion oder sonstiger geringfügiger Mängel nicht zum Verkauf gelangen. Lebensmittel aller Art, sowie Hygiene- und Reinigungsartikel, sollen angeboten werden. Die Waren werden um ca. 1/3 des üblichen Diskontmarktpreises verkauft.


Wer erhält eine Berechtigungskarte?

Die Gewährung der Einkaufskarte erfolgt nach bestimmten Einkommensrichtsätzen, die sich auf das monatliche Nettoeinkommen aller im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen beziehen.
Einkaufsberechtigt sind Personen, welche unter folgenden Einkommensgrenzen liegen:
1 Personen-Haushalt: max. € 950,00
2 Personen-Haushalt (Ehepartner/Lebensgemeinschaft): max. € 1.400,00
 
Für jedes im Haushalt lebende unterhaltspflichtige Kind weitere € 215,00 (Lehrlinge, Zivildiener, Präsenzdiener scheinen nicht auf).

Wie kommt man zu einer Berechtigungskarte?
Formulare für die Beantragung einer Einkaufsberechtigung gibt es beim Roten Kreuz, der Sozialabteilung der Bezirkshauptmannschaft und den Gemeinden.
Die ausgefüllten Formulare und die Einkommensnachweise werden von der Gemeinde bzw. der Sozial-abteilung überprüft und bestätigt. Ist die Einkaufsberechtigung gegeben, so wird vom Roten Kreuz eine Einkaufskarte ausgestellt, welche ein Jahr gültig ist.
Personen mit einer Einkaufskarte können wöchentlich um maximal € 30,00 
im Sozialmarkt einkaufen. Pro Einkaufskarte können zwei weitere Personen namhaft gemacht werden, welche in Vertretung für die berechtigte Person einkaufen dürfen.
Die Einkaufskarte ist nur gemeinsam mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig.

socialshareprivacy info icon