15.07.2017 20:55

Weiße Fahne bei Sanitäterprüfung

13 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärken ab sofort den Rettungsdienst im Bezirk Kirchdorf.

Weiße Fahne bei Sanitäterprüfung

Alle angetretenen freiwilligen Rettungssanitäter überzeugten bei der kommissionellen Abschlussprüfung, die am Samstag, 15. Juli, an der Ortsstelle Kirchdorf/Krems stattfand. "Besser geht es nicht", freut sich Bezirksgeschäftsleiter Franz Leisch über das Hissen der weißen Fahne. An vier Ortsstellen im Bezirk wird damit die Rot-Kreuz-Familie mit neuen eigenverantwortlich tätigen Sanitätern verstärkt: Nicole Nerz, Carola Neuburger, Bernd Brandstätter, Andreas Grasegger und Philipp Jäckel sind in Kirchdorf tätig, Mona-Lisa Kieweg und Josef Kirchweger in Grünburg, Simone Almstorfer, Julia Bankler, Elisabeth Illigasch-Baumschlager, Daniela Polz und Jürgen Polz in Windischgarsten, sowie Sarah Kreutzhuber in Spital am Pyhrn.


Mit der erfolgreichen Prüfung haben sie eine mehrmonatige Ausbildung abgeschlossen: Im Oktober 2016 begann der theoretische Teil des Kurses, seit Dezember lief das Praktikum im Rettungsdienst. Bei der Abschlussprüfung mussten sie das erlernte Wissen nun etwa bei der Versorgung eines Patienten nach einem Motorradunfall oder in der Herz-Lungen-Wiederbelebung praktisch unter Beweis stellen. Auch aus den Bezirken Perg, Schärding, Steyr-Land, Linz-Land sowie Linz-Stadt nahmen Kandidaten an der Prüfung teil und dürfen sich ebenfalls geschlossen über die erfolgreiche Absolvierung freien.


"Der Erfolg bei dieser Prüfung zeigt das hohe Level, auf dem die Rettungssanitäter-Ausbildung in Kirchdorf schon seit Jahren durchgeführt wird", sagt der Ausbildungs-Verantwortliche an der Bezirksstelle, Walter Schmied. "Und schon im Herbst gibt es bei uns wieder die Möglichkeit, mit dem nächsten Kurs zu beginnen." Der Infoabend dazu findet am 2. Oktober um 19 Uhr an der Ortsstelle Kirchdorf statt.


Fotos: Rotes Kreuz Kirchdorf/Alexander Ploberger

socialshareprivacy info icon