05.03.2016 17:30

Das Rote Kreuz besucht die Gemeinden

Das Rote Kreuz besucht die Gemeinden

Die Gemeinden und das Rote Kreuz brauchen einander: Ohne die ideelle und finanzielle Unterstützung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister könnten wir unsere vielfältige Leistungen nicht in der gewohnten Qualität erbringen. Und ohne unser Engagement und unsere Professionalität würde der Bezirk Perg seinen Einwohnerinnen und Einwohnern wahrscheinlich nicht diejenige soziale Sicherheit bieten können, die wir uns alle wünschen.

 

Bei unserem Besuch am 11. Februar 2016 in Grein und St.Nikola konnten wir unser partnerschaftliches Verhältnis bekräftigen und einige Herausforderungen der Zukunft besprechen.

 

Wie eng diese Beziehung tatsächlich ist, lässt sich gut an unserer Personal-, Einsatz- und Leistungsstatistik ablesen:

 

Helferinnen und Helfer aus Ihrer Gemeinde

 

  • Von den rund 1.700 Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern im Bezirk Perg kommen 15 aus St. Nikola und 130 aus Grein.
  • Zwischen 2010 und 2015 besuchten rund 460 Menschen aus den beiden Gemeinden einen Erste-Hilfe-Kurs bei uns.
  • 634 Personen aus diesen Gemeinden spendeten in den letzten drei Jahren Blut

 

Unterstützende Mitglieder

 

  • Erfreuliche 173 Personen aus St. Nikola und beeindruckende 461 aus Grein geben einen jährlichen Fixbeitrag und ermöglichen uns damit Planungssicherheit.

 

Hilfe in Ihrer Gemeinde

 

  • 2014 nahmen 372 Patientinnen und Patienten aus St. Nikola (Grein-2856) unseren Rettungs- und Krankentransportdienst in Anspruch.
  • Im selben Zeitraum verzeichnete der Notarztdienst in den beiden Gemeinden 30 Einsätze.
  • 13 Menschen aus St. Nikola sowie 48 Greiner werden aktuell entweder von der Hauskrankenpflege, der Mobilen Hilfe und Betreuung oder der Heimhilfe umsorgt.
  • Das Service der Rufhilfe nutzen derzeit 3 Personen wohnhaft in St. Nikola und 24 Personen wohnhaft in Grein
  • 6 Klienten wurden 2014 via Essen auf Rädern mit ca. 11500 Portionen in Grein und St.Nikola versorgt.
  • Im Sozialmarkt erhalten 53 Einkaufsberechtige aus St. Nikola Waren des täglichen Bedarfs. In Grein sind es 24 Menschen.

 

Mit dieser eindrucksvollen Nachlese bedanken wir uns noch einmal für die gute Zusammenarbeit und verbleiben mit besten Wünschen für die Zukunft.

socialshareprivacy info icon