Rettungsdienst & Sanitätseinsatz

Wie gestaltet sich der Rettungsdienst in St. Georgen an der Gusen?

Hintergrundbild Juli 2010: farbenstarkes Bild eines Rettungswagen im Hof des Einsatzzentrums
Sanitätseinsatzwagen (SEW)

Der Rettungsdienst besteht aus dem Abwickeln der täglichen Krankentransporte, aber auch der Betreuung von Patienten und Patientinnen in Notfallsituationen. Hierfür stehen unseren zahlreichen MitarbeiterInnen einige Fahrzeuge zur Verfügung.

 

Bei den täglichen Krankentransporten werden die PatientInnen je nach Gesundheitszustand, bei noch vorhandener Gehfähigkeit mit unserem Ambulanztransportwagen (ATW) aka "Rettungstaxi" ans Ziel chauffiert, oder bei Bedarf einer intensiveren Betreuung durch eine/n Sanitäter/in mit dem Sanitätseinsatzwagen (SEW) sicher ans Ziel gebracht.


Unsere Dienststelle beherbergt derzeit drei Sanitätseinsatzwagen und einen Ambulanztransportwagen. Während die Sanitätseinsatzwägen 24 Stunden am Tag, 7-mal die Woche und 365 Tage im Jahr für ihre Gesundheit sorgen, ist der Ambulanztransportwagen nur tagsüber an Wochentagen von 06:00 bis 14:00 Uhr besetzt. Nachts, an Feiertagen und am Wochenende sind zwei unserer drei SEWs für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung verfügbar.

Was geschieht, wen man 144 wählt?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Leitstelle
Leitstellentisch

Wollen Sie einen Krankentransport anmelden, oder haben Sie bzw. eine Person in Ihrer Umgebung einen Notfall (Herzinfarkt, Schlaganfall, Verkehrsunfall,...) so können Sie mit jedem Telefon gratis den Notruf 144 absetzen. Hierbei werden Sie ehestmöglich mit einem Rotkreuz-Mitarbeiter in einer Leitstelle verbunden.

 

Die für unsere Dienststelle zuständige Leitstelle befindet sich in Perg. Je nachdem wo Sie sich gerade aufhalten, können Sie in grenznahen Gebieten auch mit einer anderen Leitstelle verbunden werden: Legen Sie bitte nicht auf, Ihr Anliegen wird automatisch an die richtige Leitstelle weitergeleitet!


Im Falle eines Krankentransportes nimmt der Mitarbeiter in der Leitstelle (Disponent) ihre Daten, das Datum des Transportes, welches Ziel Sie zu erreichen wünschen, und noch vieles mehr, auf. Dieser Auftrag wird automatisch gespeichert und am Tag des Krankentransportes von der Rettungsdienststelle in ihrer Nähe übernommen. Sie können ihren Krankentransport auch  bereits einige Tage vor dem eigentlichen Termin bekannt geben!


Im Falle eines Notfalls schickt der Mitarbeiter in der Leitstelle, noch während dieser mit Ihnen übers Telefon/Handy spricht, den am nächsten gelegenen Sanitätseinsatzwagen zu Ihnen. Sie erhalten genaue Instruktionen von diesem Mitarbeiter, befolgen Sie diese genau und so gut es Ihnen möglich ist.

 

Das Rettungsteam begibt sich umgehend auf schnellstem Wege zu Ihnen, um Sie oder die Person für die Sie den Notruf getätigt haben, zu versorgen. Wird ein Notarzt benötigt wird dieser entweder bereits vom Mitarbeiter in der Leitstelle alarmiert, oder auch das Rettungsteam bei Ihnen vor Ort kann einen solchen anfordern.

Ich möchte auch im Rettungsdienst als SanitäterIn helfen!

Die Rettungssanitäterausbildung gliedert sich in 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praktikum. Im Bezirk Perg werden zwei Varianten der Ausbildung angeboten:

  • Der Herbstkurs dauert von Anfang Oktober und endet im Juni/Juli. Die Theorieblöcke werden an je einem kompletten Wochende im Monat abgehalten. Ab Dezember/Jänner kann begleitend mit dem Praktikum begonnen werden, bei dem man mit einem Rettungssanitäter-Zweierteam mitfährt.
  • Besonders gut geignet für Studenten und Schüler ist die Sommerakademie, welche von Juli bis September dauert.
socialshareprivacy info icon