Rettungsdienst

Von den freiwilligen und beruflichen MitarbeiterInnen des Rettungsdienstes werden Höchstleistungen verlangt. Ob bei tragischen Ereignissen wie Unfällen oder einer plötzlich auftretenden Erkrankung bis hin zu routinierten Krankentransporten sind rund um die Uhr mindestens 2 RettungssanitäterInnen für die medizinische Versorgung da. Wochentags sind vorwiegend Zivildiener und Hauptberufliche im Dienst, Nachts und am Wochenende sind auch viele Freiwillige im Einsatz.

 

Die Ausbildung hierfür ist jedoch für alle gleich. Sie umfasst 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praktikum, die mit einer kommissionellen Prüfung abschließen, um als Rettungssanitäter im Roten Kreuz tätig zu sein.

 

Wenn du Interesse an der Mitarbeit im Rettungsdienst hast, melde dich hier

socialshareprivacy info icon