Zivildienst beim Roten Kreuz

zivi cartoon

Ohne die engagierte Arbeit von Zivildienern könnte das Rote Kreuz seinem Auftrag im Rettungs- und Krankentransportdienst nicht nachkommen.

OÖ-weit arbeiten rund 550 Zivildiener im Roten Kreuz, im Bezirk Perg kommen an vier Einrückungsterminen jährlich ca. 30 Zivildiener zum Einsatz.

 

Deine Chance zum Zivildienst an der Bezirksstelle Perg

 

Die Bezirksstelle Perg setzt Zivildiener an den sechs Krankenwagen-führenden Dienststellen in Perg, Grein, Schwertberg, St. Georgen/Gusen, St.Georgen/Walde und Waldhausen ein.

Einberufungsturnusse sind Jänner, April, Juni, September und November.

 

Voraussetzung für eine Anforderung bzw. Zivildienstplatzzuordnung ist ein „taugliches“ Stellungsergebnis und ein positiver Feststellungsbescheid.

Interessenten für einen dieser noch freien Zivildienstplätze wenden sich an Christian Geirhofer oder telefonisch unter 07262 54444 11. 

 

Zivildienst beim Roten Kreuz als zusätzliche Berufsausbildung

Am Beginn des Zivildienstes steht die Ausbildung zum Rettungssanitäter, die in Kombination mit einer Zusatzprüfung ("Berufsmodul") als abgeschlossene Berufsausbildung gilt. Sehr vielen jungen Menschen dient der Zivildienst auch als Orientierungsbasis für ihre spätere Berufs- bzw. Studienlaufbahn. Durch die abwechslungsreiche Tätigkeit im Rettungs- und Krankentransportdienst kann man ein breites Spektrum des Sozial- und Gesundheitswesens näher kennen lernen. Neben der interessanten Aufgabe knüpfen die Zivildiener im Laufe ihrer Tätigkeit oft Freundschaften, die noch weit über das Ende des Zivildienstes hinausgehen.

Dass das Rote Kreuz für die Zivildienstleistenden mehr ist als nur ein "Dienstgeber" zeigt auch, dass im Bereich der Bezirksstelle Perg der überwiegende Teil der ehemaligen Zivildiener nach Beendigung ihres Dienstes auch weiterhin freiwillig und mit großer Freude in ihrer Roten Kreuz Dienststelle mitarbeiten.

 

Sofort nach der Matura den Zivildienst ableisten, um danach gleich zu studieren?

Um diesem Ziel etwas näher zu kommen, um zwischen Matura und Studium nicht ein zusätzliches Jahr wegen eines fehlenden Zivildienstplatzes zu verlieren, ist es ratsam die Möglichkeit der "vorzeitigen Stellung" ins Auge zu fassen, da ansonsten ein "Zivildienst zu Hause beim Roten Kreuz" zum kurzfristigen Wunschtermin nur schwer erfüllbar wird.

Lesen Sie mehr zum Thema Stellung auf den Seiten des Bundesministeriums für Landesverteidigung

 

Mehr Informationen zum Thema Zivildienst finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Inneres

socialshareprivacy info icon