02.10.2014 07:38

Start Hausärztlicher Notdienst NEU in Urfahr-Umgebung

Start Hausärztlicher Notdienst NEU in Urfahr-Umgebung

Seit 1. Oktober gibt es eine Neu-Regelung des Hausärztlichen Notdienstes (HÄND) in 22 Gemeinden in Urfahr-Umgebung.


Für die Fälle, in denen abends oder am Wochenende der Hausarzt nicht erreichbar ist, bietet die Ärztekammer für OÖ in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz den ärztlichen Funk- und Bereitschaftsdienst an.

 

Unter der Rufnummer 141 erfahren Sie außerhalb der üblichen Ordinationszeiten, welcher Arzt Dienst hat und wie er erreichbar ist.

 

Die Dienste unterteilen sich in:

  • Bereitschaftsdienste der Vertrags (Haus-)ärzte - Neuregelung werktags an Nachmittagen. Die Erreichbarkeiten sind über die Rufnummer 141 abrufbar.

  • Visitendienst HÄND - erfolgt werktags in der Nacht (19 bis 7 Uhr) und an Wochenenden (Fr 19 Uhr bis Mo 7 Uhr) mit einem RK-Lenker

    • Der Visitenarzt des HÄND wird über die Rufnummer 141 verständigt.
    • Die Abklärung des Anliegens erfolgt telefonisch mit dem Patienten. Der Arzt entscheidet das weitere Vorgehen.
    • HÄND besucht die Patienten zu Hause. Es gibt keine Ordinationstätigkeit am Stützpunkt in Kirchschlag!

  • Ordinationsdienst - zusätzlich zum Visitendienst gibt es an Wochenenden und Feiertagen Ordinationsdienste. Je eine Ordination im Norden und Süden ist von 9.00-12.00 Uhr geöffnet. Welche Ordination offen ist, erfahren Sie über die Rufnummer 141 und www.roteskreuz.at/urfahr-umgebung.

 

Die üblichen Ordinationszeiten Ihres Hausarztes bleibt unverändert.

 

Für Gallneukirchen, Altenberg, Engerwitzdorf, Unterweitersdorf, Alberndorf gibt es keine Änderung. Der Hausärztliche Notdienst bleibt hier in der gewohnten Form bestehen.

socialshareprivacy info icon