Betriebsrettung voestalpine Standortservice GmbH

Willkommen bei der Betriebsrettung voestalpine Standortservice GmbH inmitten des größten Industriewerks Oberösterreichs!

Über den Notarzt- und Rettungsdienst hinaus, 
verfügen alle MitarbeiterInnen und Mitarbeiter an der 
Bezirksstelle voestalpine über zusätzliche Fähigkeiten. Die Anforderungen an die Notfallsanitäter sind vielfältig.

 

 

·      Ausbildung der voest-Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter in Erster Hilfe durch die Lehrbeauftragten der Betriebsrettung

·      Mitarbeit der Notfallsanitäter als medizinische Masseure mit Zusatzqualifikation Elektrotherapie in der Physiotherapie 

 

·      Krisenintervention (KI)

 

·      17 NotfallsanitäterInnen und 6 Notärzte betreuen ca. 12.000-15.000 MitarbeiterInnen; das Einsatzgebiet gleicht einer Kleinstadt. Auch ein Kindergarten und eine Krabbelstube liegt im Versorgungsgebiet.

 

·      Die Größe des Werksgeländes beträgt mehr als 6,5 km²

 

·      Das Schienennetz ist länger als das von Vorarlberg

 

·      Viele Anlagen laufen im Vierschichtbetrieb, Gefahrenpotenzial rund um die Uhr, besonders durch Heißbetriebe

 

·      Alle Notfallsanitäter sind ausgebildet im schweren Atemschutz, auf Grund von Gefahren verschiedenster Gase, Säuren und Laugen.

 

·      Strahlengefahr durch Strahlenquellen ( z.B. Messstationen oder verstrahlten Schrottlieferungen)

 

·      Höhenrettungsschulung der Notfallsanitäter aufgrund von Rettungseinsätzen mit der Betriebsfeuerwehr von Kränen, aus Schächten oder auf Baustellen

 

·      Alle Notfallsanitäter haben die Notfallkompetenz Arzneimittellehre und Venenzugang und können so in der Zeit wo kein Arzt zur Verfügung steht, dem Patienten effektiv helfen. Ein Mitarbeiter hat die höchstmögliche Ausbildung mit der besonderen Notfallkompetenz Intubation und Beatmung

 

·      Viele Notfallsanitäter mit Zusatzausbildung in AMLS (Advanced Medical Life Support), PHTLS (Pre Hospital Trauma Life Support), ERC (European Resuscitation Council) und EPC (Emergency Pediatric Care)

 

·      Ehrenamtliche Suchhundestaffel - SAR Search and Rescue

 

·      Gesundheit- und Sozialdienst

 

·      3 vollausgestattete Rettungswagen (RTW), die durch Zusteigen des Notarztes zum NAW werden, sowie ein Ambulanztransportwagen (ATW) und Suchhundefahrzeug stehen zur Verfügung

 

·      Spezialausrüstung wie Messsensor/Fingerclip zur Messung des CO-Gehaltes im Blut, Messung des CO-Gehalts in der Atmosphäre, Atemschutz-Fluchtgeräte, Spineboard, intraossäres Bohrerset, Schwebetische in den Fahrzeugen, Water-Jel-Verbrennungssets, spezielle Amputationssets, Sicherungsgurte für Höhenrettungseinsätze, flammhemmende Einsatzbekleidung, Strahlenmessgerät, uvm. 


Seilbergung Einsatz
Betriebsmedizin Notarztteam 7747
IMG 0447
IMG 1147
 
socialshareprivacy info icon