“The Greatest Stories are never told”: Ein Song geht um die Welt

Cover

Lou Bega, Bobby McFerrin, Udo Lindenberg, Christina Stürmer und The BossHoss bis hin zu Skilegende Hermann Maier und Oskar-Preisträger Christoph Waltz – Über 30 internationale und nationale Stars haben sich jetzt zusammengetan, um einen Charity-Song einzuspielen. Die Nummer „The Greatest Stories are never told" weist rund um das „Europäische Jahr der Freiwilligkeit“ auf die Bedeutung von freiwilligem sozialem Engagement hin.

 

Als „Red Cross Volunteers“ stellten Künstler wie Udo Jürgens und Christina Stürmer ihre Stimme in den Dienst der guten Sache. Das Ergebnis: „The Greatest Stories are never told“ – „Die größten Geschichten werden nie erzählt“: Ein Song, der ins Ohr geht, ein Text, der Gänsehaut erzeugt und eine Kooperation, deren Ziel es ist, die Welt ein klein wenig besser zu machen: „Mit diesem Song will das Rote Kreuz im Europäischen Jahr der Freiwilligkeit allen seinen freiwilligen Mitarbeitern Danke sagen. Denn ohne sie gäbe es das Rote Kreuz in der heutigen Form nicht“, erklärt OÖ Rotkreuz-Präsident Kons. Leo Pallwein-Prettner den Hintergrund dieses Projektes.

 

In Krieg und Frieden, in Krisen- und Katastrophengebieten, in allen Bereichen der Rotkreuz-Gesellschaft leisten viele Millionen Freiwillige ihren Beitrag für eine bessere Welt – und das 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, in 186 Ländern. Beeindruckende Geschichten, die nie erzählt werden.

 

„Der Song erreicht mit der emotionalen Schlagkraft der Musik die Herzen“, erklärt der Musikproduzent und Komponist Peter Wolf. „Die Mitwirkung der Stars macht das Helfen populär.“ Der gebürtige Wiener hat unter anderem die Filmmusik für „Kommissar Rex“ und „Top Gun“ geschrieben und lebt als erfolgreicher Produzent in Los Angeles. Er hat Feuer für die Idee der Rotkreuz-Hymne gefangen, seine Kontakte genutzt und viele berühmte Künstler
von dem Projekt überzeugt: „Das Besondere an dem Konzept sind die Künstler, die sich für ihren Tribute an die bedingungslose Hilfe unentgeltlich in das Tonstudio gestellt haben.“ Für die Aufnahmen ist das Team zu den Musikern nach New York, London, Wien, Zürich, Paris, Genf und Berlin gereist.

 

Der Reinerlös aus dem Verkauf der CD kommt Hilfsprojekten des Roten Kreuzes zugute. Sie können den Song bei Mediamarkt, Saturn oder über das Internet erwerben.

socialshareprivacy info icon