In den Jahren 1998 und 1999 gaben das Grubenunglück von Lassing und die Lawinenkatastrophe in Galtür den Ausschlag für die Gründung der Krisenintervention. Das Österreichische Rote Kreuz veranlasste im Rahmen der 47. Generalversammlung die Gründung von multiprofessionellen Teams zur Betreuung nach traumatisierenden Ereignissen. 

 

Neben den tagtäglichen Einsätzen im Zuge des Rettungsdienstes waren Mitarbeiter der Krisenintervention und ihre Erfahrung besonders bei diesen Großereignissen gefragt: 


1998 Lassing 
1999 Galtür
2001 Brand in der Standseilbahn in Kaprun 
2001 Brand Tauerntunnel
2004 Tsunami (Thailand)
2006 Hochwasser - Einsatz in Niederösterreich
2008 Fußball EM08 

socialshareprivacy info icon