Die Flugeinsatzstelle am Salzburger Flughafen
Die Flugeinsatzstelle am Salzburger Flughafen
Die Flugeinsatzstelle am Salzburger Flughafen

Die Flugeinsatzstelle am Salzburg Airport ist der Stützpunkt des Hubschrauberrettungsdienstes des Roten Kreuzes Salzburg und wird im Auftrag der Republik Österreich und des Landes Salzburg und in Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC im Rahmen eines 15a-Vertrages betrieben.

Durch einen privatrechtlichen Vertrag geregelt übernimmt das Rote Kreuz Salzburg dabei die Einsatzleitung, die Personalvorsorge im notärztlichen und sanitätsdienstlichen Bereich, die Einsatzdokumentation sowie die Verantwortung der Gesamtorganisation. Die Bereitstellung des Fluggeräts, der Piloten und Bergespezialisten sowie die Wartung des Materials obliegt - ebenfalls durch einen privatrechtlichen Vertrag geregelt - dem ÖAMTC.
   

Die Flugeinsatzstelle am Salzburger Flughafen
Die Flugeinsatzstelle am Salzburger Flughafen
Die Flugeinsatzstelle am Salzburger Flughafen

Der 2006 errichtete Rundhangar der Flugeinsatzstelle ist Stützpunkt des Notarzthubschraubers 'Christophorus 6' (C6), eines Eurocopters Modell EC135, welcher pro Jahr zwischen 900 und 1000 Einsätze absolviert und die raschest mögliche Versorgung von Unfallopfern gewährleistet. Rund 90% der Einsätze sind dabei sogenannte Primäreinsätze, d.h. Flüge bei Unfällen, medizinischen Notfällen, Alpinunfällen und Katastropheneinsätzen. Die übrigen 10% sind Sekundäreinsätze wie etwa Verlegungstransporte zwischen Krankenhäusern.

Der in der Flugeinsatzstelle stationierte C6 ist einer der modersten und gleichzeitig leisesten Hubschrauber Österreichs. Der Helikopter bietet Platz für vier Besatzungsmitglieder (einen Piloten, einen Notarzt, einen Notfallsanitäter und einen Flugretter) sowie einen Patienten.

Seine zwei Turbinen mit knapp 1400 PS Leistung sorgen für Sicherheit, da bei einem Ausfall einer Turbine jedes Flugmanöver problemlos mit der zweiten Turbine fortgesetzt werden kann. Die medizinischen Geräte und Sonderausstattungen des C6 entsprechen den neuesten Standards und ermöglichen die optimale Überwachung der Vitalfunktionen des Patienten (Herzrhythmus, Blutdruck, Puls, Sauerstoffgehalt des Blutes, Körpertemperatur, etc.) in jeder Phase des Fluges.

Damit wird dem Patienten jederzeit ein Höchstmaß an medizinischer Betreuung und Sicherheit und der medizinischen Crew ein optimales Arbeiten auch unter schwierigsten Bedingungen garantiert.

socialshareprivacy info icon