defi

Keine Angst, Sie können nichts falsch machen. Atmet ein Mensch nicht mehr, können Notruf, Herzdruckmassage und Defibrillation lebensrettend sein.

Der plötzliche Herztod ereilt jährlich mehr als 18.000 Menschen in Österreich. Diese Todesfälle passieren meist außerhalb von Krankenanstalten: am Arbeitsplatz, in der Freizeit und in den „eigenen vier Wänden“.

Viele dieser Todesfolgen können verhindert werden!

Dank moderner Technik können Sie als Ersthelfer mit einem Defibrillator (Defi) rasch Hilfe leisten. Die Bedienung ist kinderleicht. Sie wird in den Erste-Hilfe-Kursen des Roten Kreuzes gelehrt und geübt. Im Grunde muss der Defi nur eingeschaltet werden. Das Gerät gibt dann genaue Anweisungen welche Maßnahmen der Helfer durchführen muss.

Ziel ist es, dass Defis in Betrieben und öffentlichen Gebäuden jederzeit verfügbar sind.

socialshareprivacy info icon