Unterbringung

Landesjugendlager2014 Saalfelden Lagergelaende

Die Unterbringung der Lagerteilnehmer/innen erfolgt ausschließlich in Zelten. Eine Liste der mitzubringenden Ausrüstungsgegenstände ist dieser Ausschreibung beigelegt. Die aktuell gültigen Rahmenvorschriften sind für die Unterkunft und das Camp einzuhalten. Bei extremen Wetterbedingungen (Sturmwarnung) stehen feste Unterkünfte zur Verfügung.

Die benötigten Zelteinheiten müssen durch den zuständigen Landesverband bereits vor Beginn des Lagers angeliefert und aufgestellt werden. Die Zelteinheiten können von Samstag, 11. Juli 2015 bis Dienstag, 14. Juli 2015 in der Zeit von 09:00 bis 18:00 Uhr auf eigene Verantwortung angeliefert und aufgestellt werden.

Aus logistischen Gründen ist es nicht möglich, dass Jugendgruppen am Anreisetag ihre Zelte anliefern und aufstellen!
Der Lagerplatz wird ab Dienstag, 14. Juli 2015 bewacht.

Folgende Zelteinheiten sind für die Zeltstadt möglich:

K350    Für die Unterbringung von max. 14 Personen:

  • eine komplette Zelteinheit K350 mit 14 Feldbetten
  • 14 Decken
  • Sandsäcke oder Zeltheringe zur Befestigung
  • 1 Zeltboden (dient auch zur Abdeckung des Materials bei der Anlieferung)
  • 1 Feuerlöscher
  • Werkzeug


K450    Für die Unterbringung von max. 16 Personen:

  • eine komplette Zelteinheit K450 mit 16 Feldbetten
  • 16 Decken
  • Sandsäcke oder Zeltheringe zur Befestigung
  • 1 Zeltboden (dient auch zur Abdeckung des Materials bei der Anlieferung)
  • 1 Feuerlöscher
  • Werkzeug


K560    Für die Unterbringung von max. 20 Personen:

  • eine komplette Zelteinheit K560 mit 20 Feldbetten
  • 20 Decken
  • Sandsäcke oder Zeltheringe zur Befestigung
  • 1 Zeltboden (dient auch zur Abdeckung des Materials bei der Anlieferung)
  • 1 Feuerlöscher
  • Werkzeug

Zelteinheiten: Es sind ausschließlich nur die genannten Zeltgrößen zugelassen. Abweichungen sind nicht möglich. Die Einhaltung der maximalen Personenanzahl ist sicherzustellen, ansonsten ist dies mit der Lagerleitung im Vorfeld abzuklären. Das angelieferte Material ist durch den Eigentümer so zu kennzeichnen, dass eine Identifikation nach Abbau erfolgen kann.
Der Veranstalter haftet nicht für die Zelteinheiten bzw. fehlendes Material.

MITZUBRINGEN:
Jede Gruppe hat ihre eigene wetterfeste Gruppentafel im Querformat (Größe ca. 70 x 50 cm), zur Kennzeichnung des Zeltes, mitzunehmen.

socialshareprivacy info icon