Naturkatastrophen oder Verkehrsunfälle mit dutzenden Verletzten können überall passieren. Die betroffenen Menschen müssen geborgen, mit medizinischer Hilfe und Nahrungsmitteln versorgt werden und brauchen eine Notunterkunft. Durchdachte Vorsorge ist dabei eine Voraussetzung für die rasche Hilfe im Ernstfall.

 

Im Bundesland Salzburg gibt es den Katastrophenhilfsdienst auf der Landes- und der Bezirksebene. Er besteht aus mehreren Sondereinheiten. Diese arbeiten autark oder im Verbund mit anderen Einheiten.

 

Das Team des Katastrophenhilfsdienstes besteht überwiegend aus freiwilligen  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Rettungs- und Krankentransportdienst sowie dem Notfalldienst. Geholfen wird lokal und überregional.

Katastrophenhilfsdienst auf Bezirksebene

KAT IMG 2862

Die unmittelbare Katastrophenhilfe erfolgt in den Rettungsbezirken und wird durch die Bezirksrettungskommanden, welche in Stabsstruktur aufgebaut sind, organisiert und geführt.

Weitere Informationen zu den Bezirksrettungskommanden

Katastrophenhilfsdienst auf Landesebene

LRKdo IMG 2615

Die übergeordnete Katastrophenhilfe wird durch das Landesrettungskommando koordiniert, welches über Sondereinheiten zur Bewältigung von Großschadenslagen und Katastrophen verfügt.

Weitere Informationen zum Landesrettungskommando

Internationale Katastrophenhilfe

Katastrophenhilfe

Ob das Erdbeben in Haiti, der Tsunami in Asien oder andere internationale Katastrophen: Der Katastrophenhilfsdienst des Roten Kreuzes ist für Einsätze im In- und Ausland jederzeit abrufbereit.

Weitere Informationen zum internationalen Katastrophenhilfsdienst

socialshareprivacy info icon