KAT IMG 2862

Zur Bewältigung von Großschadenslagen und Katastrophen sind in den acht Rettungsbezirken des Bundeslandes Salzburg insgesamt zwölf technische Züge stationiert. Die Teams der technischen Züge bilden sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bezirks- und Ortsstellen. Sie kommen entwender aus dem Rettungs- und Krankentransportdienst oder dem Notfalldienst.

 

Die einzelnen technischen Züge sind nach einsatztaktischen Überlegungen im gesamten Bundesland Salzburg disloziert. Sie sind unmittelbar dem jeweiligen Bezirksrettungskommandanten unterstellt.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch eine zusätzliche Ausbildung, regelmäßige Fachseminare mit Schwerpunkt Bewältigung von Großschadenslagen und Katastrophen ausgebildet. Dabei werden für Ausbildung und Einsätze jährlich ca. 21.000 Stunden ehrenamtlich und in der Regel zusätzlich zum freiwilligen Rettungsdienst erbracht.

socialshareprivacy info icon