Vorgeschobener-Behandlungsplatz DSC 2490

Die Sondereinheit "Advanced Medical Post / Vorgeschobener Behandlungsplatz" ist eine im Rahmen der sogenannten "EU-Katastrophenschutz-Module" agierende Spezialeinheit (Modul 7), die zum Einsatz kommt, wenn die lokale Infrastruktur aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse nicht mehr in der Lage ist, die Versorgung von Patienten zu gewährleisten.

Aufgabe dieser Einheit ist die Sichtung (Triage) am Katastrophenort sowie die Stabilisierung des Zustands von Patienten und deren Vorbereitung für den Transport zur geeignetsten Gesundheitseinrichtung zur abschließenden Behandlung.

Die vom ÖRK und dem Landesverband Salzburg betriebene und dreifach besetzte Einheit kann dabei mindestens 20 Patienten pro Stunde sichten, 50 Patienten je 24 Stunden stabilisieren und 100 Patienten mit leichteren Verletzungen je 24 Stunden behandeln.

 

 


socialshareprivacy info icon