30.03.2017 12:25

Im Stift Michaelbeuern sind die Sanis los

97 ehrenamtliche Rettungssanitäter und Sanitäterinnen des Salzburger Roten Kreuzes, Kolonne Flachgau Nord, hielten am 25. März in der Benediktinerabtei Michaelbeuern einen Schulungstag ab.

Im Stift Michaelbeuern sind die Sanis los

Fortbildung ist für ehrenamtliche Rettungssanitäter und ihre weiblichen Pendants ebenso verpflichtend wie das Verrichten von Diensten. Aus diesem Grund hält die Freiwillige Kolonne Flachgau Nord, so wie auch alle anderen Abteilungen des Roten Kreuzes, kontinuierlich Schulungstage ab. Um diese abwechslungsreich zu gestalten, wird versucht, für die ehrenamtlichen Mitarbeiter immer neue und spannende Einheiten einzuplanen. Aus diesem Grund luden Kolonnenkomandant Helmut Steinkogler und Anna Siegl, die Abteilungskommandantin für Personal und Ausbildung, neben der Rotkreuz-Hundestaffel noch Diplomkrankenpflegerin Maria Gruber, die im Roten Kreuz für das Qualitätsmanagement im Bereich Gesundheit und Soziale Dienste zuständig ist, zu ihrem Schulungstag ein. „Dass die Hunde immer gut ankommen war klar. Dass der Bereich Pflege so toll angenommen wurde freut mich sehr. Es war ein wirklich spannender Vortrag von Frau Gruber“, freut sich Anna Siegl über den Entschluss Themen, wie den Umgang mit geriatrischen Patienten, in die Schulung aufgenommen zu haben.

Ein umfangreicher Tag
Nach der morgendlichen Stärkung startete sofort die erste Station zum Thema „Sicherer Patiententransport“ gefolgt von einer Praxisstation der Hundestaffel. Auch der richtige Umgang mit geriatrischen Medizinprodukten oder das Behandeln von beeinträchtigen Personen wurde bis ins Detail besprochen und geübt. Das Thema „Kind – Trauma-Patient, Kinderreanimation und Säuglingsreanimation“ war eines, von dem jeder Sanitäter hofft, es nie anwenden zu müssen. „Die Reanimation von Kindern ist immer ein belastender Einsatz. Trotzdem ist sie Teil unserer Aufgabe“, erklärt Anna Siegl.
Schlussendlich verließen alle Teilnehmern diesen umfangreichen Tag mit viel neuem Wissen und großartigen Eindrücken. „Es war ein toller Schulungstag, bei dem jeder Teilnehmer voll mitarbeitete. Mit dem Stift Michaelbeuern hatten wir auch eine perfekte Location gefunden und dank unseres Technischen Zuges wurden wir auch kulinarisch sehr gut verpflegt“, resümierte die Abteilungskommandantin diesen schönen langen Tag.
 

socialshareprivacy info icon