Der Reglose Mensch - Notfallcheck

Notfallcheck Kind

Um den Erkrankten richtig versorgen zu können, bedarf es nun einer Überprüfung der Lebensfunktionen - dem Bewusstsein und der Atmung – das ist der Notfallcheck.

Danach ist man in der Lage, die Notfalldiagnose zu stellen und anschließend sofort die erforderlichen lebensrettenden Sofortmaßnahmen zu ergreifen.
Einfach durchzuführen, braucht man dazu weder medizinische Kenntnisse oder Gerätschaften.

Die Bewusstseinskontrolle erfolgt durch lautes Ansprechen und sanftes Schütteln an den Schultern. Reagiert der Erkrankte, so sind die Lebensfunktionen erhalten. Sprechen Sie mit dem Erkrankten und führen Sie ggf. den Notruf durch. Betreuen Sie ihn weiter, führen Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen durch (Blutstillung, Wundversorgung, Basismaßnahmen etc.) und warten Sie gemeinsam auf den Rettungsdienst.

Ist der Erkrankte ohne Bewusstsein, hat jedoch eine normale Atmung, so ist er bewusstlos: Stabile Seitenlage, Notruf, weitere Betreuung, regelmäßige Kontrolle der Atmung.

Hat der Erkrankte keine normale Atmung, so hat er einen Atem-Kreislauf-Stillstand: Notruf, sofortiger Beginn der Wiederbelebung mit 30 Herzdruckmassagen und wenn trainiert, 2 Beatmungen im Wechsel (30:2 etc.). Wenn mehrere Ersthelfer da sind, soll ein Defibrillator geholt werden, das Gerät eingeschaltet werden und den Anweisungen des Gerätes gefolgt werden.

socialshareprivacy info icon