Podiumsdiskussion 150 Jahre Genfer Konvention

gk podiumsdiskussion
genfer konvention

Anlässlich des 150. Jahrestages der ersten Genfer Konvention aus dem Jahr 1864 fand am 19.11.2014 eine Podiumsdiskussion im Generalsekretariat des Österreichischen Roten Kreuzes statt, zu der auch zahlreiche Vertreter aus den Landesverbänden erschienen.

Nach einleitenden Worten durch den Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes, Dr. Werner Kerschbaum, wurden den Besuchern der Veranstaltung in kurzen Vorträgen die Historischen Aspekte und Hintergründe (Univ.-Prof. Dr. Vec), die völkerrechtlichen Aspekte (Botschafter Dr. Tichy), der Einfluss der ersten Genfer Konvention auf die Entwicklung des Roten Kreuzes (Dr. Kerschbaum) sowie der Militärische Sanitätsdienst – Anspruch und Leistung 1859 bis 2014 (Oberstarzt Prof. Dr. Harbich) näher gebracht.

Die anschließende offene Diskussion, bei der auch die Besucher der Veranstaltung die Möglichkeit nutzten, Fragen an die Vortragenden zu stellen, wurde von Mag. Herrnböck von der Tageszeitung „Der Standard“ geleitet.

 

Bericht über die Podiumsdiskussion: Von der Weltpolitik zum Völkerrecht

socialshareprivacy info icon