Drive & Help – die neue Gratis-App für mehr Sicherheit

QR-Code zur APP Help&Drive von ÖRK und KfV

Das neue mobile Sicherheitstool für unterwegs – ein Gemeinschaftsprojekt von Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und Österreichischem Roten Kreuz (ÖRK) – bietet viele nützliche Features: Bremswegrechner, Unfallcoach, Notlicht, Notfallnummern, Sperrscreen mit dem persönlichen Notfallkontakt des Smartphone Besitzers und ein unterhaltsames Spiel zum Training von Erste Hilfe-Maßnahmen.

 

Direktlinks zur Handy-App

Screenshots von drive&help

Screenshots Drive&Help Version 2
Screenshots Drive&Help Version 2
Screenshots Drive&Help Version 2
Screenshots Drive&Help Version 2
Screenshots Drive&Help Version 2
Screenshots Drive&Help Version 2

Schnelle Hilfe bei einem Unfall auf der Autobahn? Was sind die ersten Schritte, wenn es zu einem Parkschaden kommt? Wo findet man die wichtigsten Notfallnummern auf einen Blick? Wenn ein Unfall passiert, muss alles ganz schnell gehen. Erstmals bieten das KFV und das ÖRK mit der Drive & Help App ein umfassendes, mobiles Angebot rund um die Themen Unfall, Erste Hilfe und Sicherheit – sowohl für android-fähige Geräte als auch für iPhone und iPod touch. Die App wurde von den beiden Organisationen gemeinsam entwickelt, mit dem Ziel, Österreich einen Schritt sicherer zu machen.

 
Die Funktionen im Detail:
  • Notfallnummern: Hier finden Sie alle wichtigen Notfallnummern auf einen Blick inklusive Click-to-Call Funktion.
  • Bremswegrechner: Wählen Sie Fahrzeugtyp, Tempo und Witterung und erfahren Sie, wie lange Ihr Fahrzeug braucht, bis es steht.
  • Erste-Hilfe-Spiel: Wie gut sind Sie wirklich, wenn es um Erste Hilfe geht? Wir zeigen Ihnen die Notfallsituation – Sie wählen die richtige Erste Hilfe-Maßnahme. Sind Sie schnell genug? Mit dem abwechslungsreichen Quiz können Sie spielerisch Ihre eigenen Erste Hilfe-Kenntnisse überprüfen und auffrischen. Ein Link in andere Rotkreuz-Apps macht das Erste-Hilfe-lernen zum Vergnügen.
  • Unfallcoach: Dieser bietet Schritt-für-Schritt-Kurzanleitungen zu den wichtigsten Abläufe nach einem Unfall.
  • „IN“ – Verständigung Im Notfall: Geben Sie die Daten eines Angehörigen ein und die App erstellt auf Wunsch ein Hintergrundbild – auch für den Sperrscreen. So wissen Ihre Retter im Fall des Falles, an wen Sie sich wenden müssen, auch wenn Ihr Handy gesperrt ist. Nützlich auch bei Verlust: Der Sperrscreen sagt dem ehrlichen Finder, an wen er sich wenden kann, um Ihr Smartphone zurückzugeben. Außerdem können Sie Ihr Profil mit medizinischen Angaben wie Blutgruppe, Allergien etc. als Wallpaper auf dem iPhone hinterlegen. In Notsituationen sind diese lebensrettenden Informationen sofort griffbereit.
  • Notlicht: Für jeden Notfall sowie für schlechte Lichtverhältnisse gut gerüstet: Nutzen Sie Ihr Smartphone als mobile Taschenlampe. Die Funktion beinhaltet einen weißen Screen, SOS-Blinken und LED-Blinken.
  • Ortungssystem: Dieses zeigt Ihnen per Geolocation stets den genauen Standort an.
  • Tipp of the day: Sie erhalten jeden Tag einen nützlichen Tipp zum Thema Sicherheit oder Erste Hilfe.
  • Die Drive & Help App ist in der Version 2  online und steht sowohl über den App-Store von Apple als auch im Android Market zum kostenfreien Download bereit.

Videopodcast zum Thema

socialshareprivacy info icon