Leiterin
Felber Helga

Felber Helga

Tel.: 0664/5414529

Email

MitarbeiterInnen
Theißl Josefa

Theißl Josefa

Heutzutage muss alles sehr schnell gehen. Oft nicht einmal Zeit für ein freundliches Wort. Vorallem unsere älteren MitbürgerInnen spüren das. Mit dem freiwilligen Besuchs- und Begleitdienst möchten wir dem ein wenig entgegenwirken.

Plank Friedrich

Plank Friedrich

Nicht nur das Helfen anderer Menschen, sondern auch die Geselligkeit in der Gruppe genieße ich sehr.

Koch Theresia

Koch Theresia

Während meiner Haupterwerbszeiten war ich im sozialen Bereich tätig. In meiner Pension begleite ich als freiwillige Mitarbeiterin einsame Menschen weiter.

Musger Ulla

Musger Ulla

Es ist schön nach jedem Besuch gefragt zu werden, wann man wieder kommt.

Murko Maria Elisabeth

Murko Elisabeth

Von meinem Partner, der ehrenamtlicher Sanitäter ist, erfuhr ich vom Besuchs- und Begleitdienst und ich wußte sofort: "Das möchte ich machen!"

Urban Pauline

Urban Pauline

Eine Abwechslung im Alltag durch Kartenspielen etc. wird sehr gerne in Anspruch genommen.

Vaupotitsch Angela

Vaupotitsch Angela

Aus gesundheiltlichen Gründen kann ich am aktiven Rettungsdienst nícht mehr teilnehmen. Mit dem Besuchs- und Begleitdienst bin ich trotzdem noch im Roten Kreuz tätig und kann weiterhin mit Menschen arbeiten.

Vetter Christine

Vetter Christine

Menschlichkeit ist das einzige Werkzeug für diese Tätigkeit - und das hat jeder.

Ulrich Edith

Ulrich Edith

Ich habe gerne Menschen um mich mit denen ich über "fühere Zeiten" plaudern kann.

Nauschnig Yvonne

Nauschnig Yvonne

Ich möchte meine Pension sinnvoll gestalten. Mit dem Besuchs- und Begleitdienst kann ich meine freie Zeit individuell einteilen.

Nauschnig Erich

Nauschneg Erich

Durch meine Frau wurde ich auf den Besuchs- und Begleitdienst aufmerksam. Und ich muss sagen, es macht auch mir sehr viel Spaß.

Kleindinst Elke

Kleindinst Elke

Ich möchte einen kleinen Beitrag für meine Mitmenschen leisten. Hier kann ich meine Stärken individuell einsetzen.

Rebernik Andrea

Rebernik Andrea

Wenn man sieht wie sich die KlientInnen bei jeder Begegnung freuen, bestärkt einen diese Freude im eigenem Leben.

Gucher Christine

Guscher Christine

Ich darf zu den Besuchen meine beiden Hunde mitnehmen. Jedesmal kann ich sehen, wie sich die Ausstrahlung meiner Tiere positiv auf ältere, einsame Menschen auswirkt.

Leitner Maria

Leitner Maria

Mir hat es schon immer Freude bereitet, andere zu helfen. Mit dieser Tätigkeit fühle ich mich in meinem Tun bestärkt.

Reinhard Grete

Durch meine Tätigkeit im Pfarrgemeinderat ist mir die Isolation älterer Menschen bekannt. Nun kann ich durch den Besuchsdienst auch dort helfen.

Petrasch Herta

Mein Mann wurde von der Hauskrankenpflege des Roten Kreuzes gepflegt. Jetzt habe ich Gelegenheit meine Dankbarkeit durch ein wenig Menschlichkeit zurückzugeben.

Keusch Christine

Keusch Christine

Zeit kann man mit Geld nicht bezahlen. Einen Teil dieses kostbaren Gutes möchte ich für einsame, alte Menschen spenden.

Schachner Irmgard

Schachner Irmgard

Ich bin schon lange Rotkreuz-Mitarbeiterin, kann aber im Rettungsdienst nicht mehr helfen. Mit dem freiwilligen Besuchs- und Begleitdienst kann ich weiterhin Rotkreuz-Mitarbeiterin bleiben.

Saurer Erna

Es ist ein schönes Gefühl gebraucht zu werden.

Kleindienst Richard

Aufgrund meiner eigenen Erkrankung weiß ich wie wichtig Ansprache ist. Diese Erfahrung kann ich an meinen Klienten weitergeben.

Kleindienst Michaela

Kleindienst Michaela

Mein Mann war so begeistert, dass auch ich jetzt mitarbeite. Und ich kann sagen, dass auch ich begeistert bin.

Mittermayer Helga

Mittermayer Helga

Nach einer langen sehr schweren Zeit geht es mir heute wieder gut. Nun möchte ich ein wenig dessen zurückgeben was ich in dieser Zeit an Zuwendung erfahren habe.

Painsi Christine

Painsi Christine

Durch die Besuche habe ich das Gefühl Zeit für Gespräche, die oft im Alltag fehlen, nachholen zu können.

socialshareprivacy info icon