enns khd

Die Katastrophenhilfsdienst (KHD)-Einheit des RK Enns besteht derzeit aus 22 MitarbeiterInnen, die speziell in den Schwerpunktbereichen "Schnelleinsatzgruppe" und Strahlenschutz ausgebildet sind. So ist es uns z.B. durch Alarmierung mittels SMS möglich, innerhalb kürzester Zeit eine Gruppe von Sanitätern samt benötigtem Material zu einem Großunfall zu entsenden oder die sanitätsdienstliche Organisation und Betreuung einer Großveranstaltung zu übernehmen.

Strahlenschutz

Zusätzlich verfügen wir in Enns über eine Katastrophen-Hilfseinheit "Strahlenstützpunkt" zur Entgiftung der eigenen Mitarbeiter und des Sanitätshilfematerials. Nur dadurch kann der alltägliche Rettungsdienst auch während eines Strahlenunfalles aufrecht erhalten werden.

socialshareprivacy info icon