Zivildienst Abzeichen

Wie andere Trägerorganisationen auch, ist das Rote Kreuz auf die Mitarbeit von Zivildienstleistenden angewiesen. Immer mehr junge Männer interessieren sich für die Alternative zum Österreichischen Bundesheer.

 

Noch vor wenigen Jahren galten junge Männer, welche sich zum Zivildienst meldeten, als „Wehrdienstverweigerer“ oder „Drückeberger“. Kaum jemand hätte gedacht, dass sich der Dienst in zivilen Trägerorganisationen zu einem wesentlichen personellen Eckpfeiler entwickeln würde. Grundsätzlich gilt, dass beim Roten Kreuz im Bezirk Mürzzuschlag der Zivildienst ausschließlich im Rettungs- und Krankentransport absolviert werden kann.

Der Weg zum Zivildienst beim Roten Kreuz Mürzzuschlag zusammengefasst:

Zivildienst beim Roten Kreuz Mürzzuschlag

 

  1. Zivildiensterklärung „Rotes Kreuz“ mit Zusatz „Landesverband Steiermark“ bei der Stellungskommission abgeben
  2. nach Erhalt des Feststellungsbescheides sofort Kontaktaufnahme mit der Rotkreuz-Bezirksstelle Mürzzuschlag
  3. alle weiteren Schritte erfolgen automatisch – bis der Einberufungsbefehl zugestellt wird

 

Der Zivildienst hat neben seiner hohen personellen Bedeutung noch einen wesentlichen positiven Nebeneffekt: etwa 75 % der Zivildienstleistenden entscheiden sich nach ihrer „Zivi-Zeit“, dem Roten Kreuz als freiwillige Mitarbeiter treu zu bleiben.

 

Der Zivildienst bietet jungen Männern die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und sich vielleicht auch beruflich in diese Richtung zu entscheiden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes würden sich über zahlreiche neue Gesichter freuen.

socialshareprivacy info icon