Internationale Kurzrufnummer für die Ö3-Kummernummer von Ö3 und Rotem Kreuz.

Die Ö3-Kummernummer ist ab sofort unter der neuen, internationalen Kurzwahl 116 123 erreichbar. Seit 2004 betreibt Ö3 die Ö3-Kummernummer gemeinsam mit dem Österreichischen Roten Kreuz. Ehrenamtliche Rotkreuz-Mitarbeiter sind in ganz Österreich 365 Tage im Jahr ganz Ohr für Sorgen und Nöte.

 

Die Nummer 116 123 wird in ganz Europa für Lebenshilfehotlines vergeben und sie ist ohne eine Vorwahl zum Nulltarif in ganz Europa erreichbar. In jedem Land wird diese Kurznummer nur ein einziges Mal vergeben. Wer diese Nummer in Frankreich wählt, wird zu einer vergleichbaren seriösen Hotline für Lebenshilfe verbunden.

 

In Österreich hat die Ö3-Kummernummer den Zuschlag erhalten. Die behördliche Zuteilung dieser Rufnummer ist daher eine besondere Auszeichnung für Ö3 und das Rote Kreuz.

 

Die neue Kurzrufnummer 116 123 ist aus allen Netzen zum Nulltarif erreichbar.

 

Barbara Juen, verantwortlich für die psychosozialen Dienste im Roten Kreuz, hat das Beratungskonzept für die Ö3-Kummernummer entwickelt: "Nur gut ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter des Roten Kreuzes kommen in der nächst gelegenen Rettungsdienststelle zum Einsatz." Die Anrufe werden automatisch zum diensthabenden Telefonberater in eine der zahlreichen Rettungsdienststellen des Roten Kreuzes verbunden, die über das ganze Land verteilt sind.

"Für uns ist das eine besondere Auszeichnung für unser langjähriges Engagement", sagt Ö3-Senderchef Georg Spatt. Mit kontinuierlich 20.000 Beratungsgesprächen jährlich ist die Ö3-Kummernummer eine fixe Einrichtung in Österreich geworden.  
 
Die Ö3-Kummernummer ist täglich von 16 bis 24 Uhr unter der
Kurzrufnummer 116 123 zu erreichen.

 

Die bisherige Gratisnummer 0800 600 607 bleibt aber bis auf weiteres parallel erreichbar.

 

socialshareprivacy info icon