Rotkreuz-Sozialbegleitung

Wien, September 2014, die INDIVIDUELLE SPONTANHILFE des Roten Kreuzes bietet rasche und unbürokratische Beratung für Menschen in Notsituationen.

Die „Sozialbegleitung“ ist eine mittelfristige durch freiwillige Rotkreuz-Mitarbeiterinnen bzw. -Mitarbeiter erbrachte persönliche Unterstützung von Menschen in schwierigen sozialen Lagen und Notsituationen. Zielsetzung ist dabei, die Selbsthilfefähigkeit dieser Personen zu stärken und „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten.

Sozialbegleiterinnen und Sozialbegleiter unterstützen die Klientinnen und Klienten dabei, Strategien zur Problemlösung eigenständig zu erarbeiten. Sie bieten Informationen zu Hilfsangeboten, Begleitung zu Behörden, Beratungsstellen oder Ämtern und helfen bei vielfältigen Aufgaben.
 
Die Problemlagen können Bereiche wie Finanzen und Wohnen, Pflege und Gesundheit aber auch Familie und Arbeit betreffen.

 

Link: Ein Beispiel aus der Steiermark zeigt wie Rotkreuz-Sozialbegleiter helfen, schwiergie soziale Situationen zu meistern.

 

Freiwillige Mitarbeit Sozialbegleitung

„Mein Wissen und meine Fähigkeiten einzusetzen, um Menschen in einer schwierigen sozialen Lage weiterzuhelfen, ist ein tolles Gefühl.“ (freiwilliger Sozialbegleiter)

Sozialbegleitung ist eine persönliche Unterstützung durch geschulte freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Menschen in schwierigen sozialen Lagen. Sie ist kostenlos, mittelfristig (das heißt, sie dauert maximal 6 Monate), hat immer ein realistisches, erreichbares Ziel und bietet Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Aufgaben:

  • Gesprächsführung
  • Gemeinsames Beschaffen und/oder Ordnen von wichtigen Unterlagen
  • Unterstützung bei Antragstellungen
  • Begleitung zu Behörden, Beratungsstellen oder anderen Einrichtungen
  • Information über bestehende Hilfsangebote
  • Regelmäßige Teilnahme an Teamsitzungen
  • Führen von Dokumentation

Sozialbegleitung arbeitet nicht für den Menschen, sondern mit dem Menschen.

Ausbildung:

  • Erste Hilfe – Kurs
  • Seminar „Das Rote Kreuz“
  • Einführung soziale Dienste
  • Ausbildung Sozialbegleitung

Die Ausbildung sowie alle Fort- und Weiterbildungen, die vom Roten Kreuz angeboten werden, sind für die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kostenlos.

 

Voraussetzungen:

  • Lebenserfahrung
  • Unbescholtenheit
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Verlässlichkeit und Einfühlungsvermögen
  • Verständnis und Geduld
  • Lernbereitschaft und Toleranz
  • Motivations- und Reflexionsfähigkeit

 

Persönliche Vorteile:

  • sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Erweiterung der sozialen Kompetenz
  • Gemeinschaft erleben
  • Anerkennung und Wertschätzung für den persönlichen Einsatz erfahren
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit

 

Arbeitsort: Steiermark

 

Zeitspende: 1 Stunde/Woche pro betreuter Person

Sie möchten Sozialbegleitung in Anspruch nehmen?Sie möchten freiwillig mitarbeiten?

Wenden Sie sich an:
Soziale Dienste, Migration & Suchdienst
Merangasse 26, 8010 Graz
Tel.: +43 (0) 50 144 5 – 10160
mailto: sozialedienste(at)st.roteskreuz.at
 

Sie wollen helfen? Wir suchen freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Für alle Infos dazu, klicken Sie bitte hier.

(Download PDF, ~ 1MB)

socialshareprivacy info icon