20.10.2014 18:30

Menschlichkeit als A und O der Gesellschaft heute!

Rotes Kreuz präsentiert Bilanz 2013

Menschlichkeit als A und O der Gesellschaft heute!

„Menschlichkeit ist das Salz in der Suppe, das heute aber sehr oft fehlt. Ist diese denn heute den politischen Entscheidungsträgern egal?“ mit diesen Worten präzisierte der Präsident des Tiroler Roten Kreuzes seinen Rückblick auf die Ereignisse im vergangenen Jahr. "Hier muss eine andere Einstellung gefunden werden, die eben nicht nur auf Finanzen und Sparkurs basiert. Hier geht es schließlich um Menschen und Menschlichkeit!"

„Jedes Jahr - ungefähr um die gleiche Zeit - werde ich gebeten, in meiner Funktion als Präsident des Roten Kreuzes Tirol ein paar Zeilen als Vorwort für den Jahresbericht zu schreiben - und ich merke, wie schnell wieder ein Jahr vergangen ist."

Ein Jahr mit 365 Tagen, 52 Wochen, 12 Monaten. Und rund um die Uhr, 24 Stunden, sieben Tage in der Woche, stehen unsere Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz. Ohne Pause, ohne Unterbrechung leisten sie Dienst, um ihren Mitmenschen zu helfen. Natürlich sind solche Zahlen beeindruckend - ebenso wie die Daten und Fakten im vorliegenden Leistungsbericht, doch vielmehr beeindruckt mich das Engagement und die Motivation der über 6.000 Rotkreuzler in Tirol.
Der überwältigende Anteil tut dies ehrenamtlich, also ohne Bezahlung, einfach „Aus Liebe zum Menschen“, wie unser Slogan es so treffend formuliert. „Wir sind da um zu helfen“ hat immer oberste Priorität, gemäß unseren sieben Grundsätzen, welche nicht nach nach Nationalität, Rasse, Religion, sozialer Stellung oder politischer Überzeugung unterscheiden.

- Zahlen und Daten 2013 im Leistungsbericht <media 197250 _blank btn-red "Bericht2013">hier</media>!

socialshareprivacy info icon