Blutspendeengpaß Vor einigen Tagen hat das Österreichische Rote Kreuz einen dringenden Blutspende-Aufruf gestartet. Der Lagerstand an Blutkonserven hat die kritische Marke erreicht, die Versorgung für den Osten Österreichs könne nicht mehr lange aufrecht erhalten werden. Viele Spender sind dem Aufruf in den Medien gefolgt, denn die meisten wissen genau, wie wichtig ihre Spende ist. Christoph aus Wien: OT Christop_Lukas 1:26 + 2.Teil Erst vor wenigen Monaten wurde das gesetzliche Höchstalter für Blutspender aufgehoben. Heinz Kellner aus Wien nach seiner 77. Blutspende. OT HeinzKellner 1:09 Maria Kral, Leiterin des Spendermanagements in der Blutspendezentrale für Wien, Niederösterreich und das Burgenland beschreibt den Ablauf einer Blutspende. OT kral3 0:09 Die Spender haben nicht nur das gute Gefühl ein Menschenleben zu retten sondern auch andere Vorteile. Maria Kral. OT kral4 0:17 Die Ursache für den Engpaß an Blutkonserven hat mehrere Gründe. Zum einen sind durch die Urlaubszeit viele Spender ausgeblieben, gleichzeitig ist der Bedarf an Blutkonserven in den Spitälern im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der aktuelle Engpaß konnte durch viele beherzte Spender überbrückt werden. Eine Spenderin ist Renate Stejskal OT RenateStejskal 0:26 Blutkonserven sind rund 42 Tage haltbar. Deswegen bittet das Rote Kreuz auch weiterhin um ihre Blutspende. Maria Kral OT r09_0004 1:23
Download mp3 (Rechter Mouseklick/ Speichern unter)

Text des Podcasts

Blutspendeengpaß

Vor einigen Tagen hat das Österreichische Rote Kreuz einen dringenden Blutspende-Aufruf gestartet. Der Lagerstand an Blutkonserven hat die kritische Marke erreicht, die Versorgung für den Osten Österreichs könne nicht mehr lange aufrecht erhalten werden.
Viele Spender sind dem Aufruf in den Medien gefolgt, denn die meisten wissen genau, wie wichtig ihre Spende ist. Christoph aus Wien:
OT Christop_Lukas 1:26 + 2.Teil


Erst vor wenigen Monaten wurde das gesetzliche Höchstalter für Blutspender aufgehoben. Heinz Kellner aus Wien nach seiner 77. Blutspende.
OT HeinzKellner 1:09


Maria Kral, Leiterin des Spendermanagements in der Blutspendezentrale für Wien, Niederösterreich und das Burgenland beschreibt den Ablauf einer Blutspende.
OT kral3 0:09


Die Spender haben nicht nur das gute Gefühl ein Menschenleben zu retten sondern auch andere Vorteile.  Maria Kral.
OT kral4 0:17


Die Ursache für den Engpaß an Blutkonserven hat mehrere Gründe. Zum einen sind durch die Urlaubszeit viele Spender ausgeblieben, gleichzeitig ist der Bedarf an Blutkonserven in den Spitälern im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der aktuelle Engpaß konnte durch viele beherzte Spender überbrückt werden. Eine Spenderin ist Renate Stejskal
OT RenateStejskal 0:26


Blutkonserven sind rund 42 Tage haltbar. Deswegen bittet das Rote Kreuz auch weiterhin um ihre Blutspende. Maria Kral
OT r09_0004 1:23