Die SvE-Maßnahmen zur Betreuung von Einsatzkräften nach belastenden Ereignissen werden von sogenannten „Peers“ – speziell für diese Aufgaben ausgebildeten Einsatzkräften – durchgeführt.
Diese Peers können selbständig ein SvE-Einzelgespräch, einen SvE-Einsatzabschluss (Demobilization), eine SvE-Kurzbesprechung (Defusing) und die SvE-Einsatzbegleitung (On Scene Support) durchführen. Die SvE-Nachbesprechung (Debriefing) wird in Zusammenarbeit zwischen einer psychosozialen Fachkraft und einem oder mehreren Peers – je nach Gruppengröße – durchgeführt.

socialshareprivacy info icon