Welche Tätigkeiten darf die Betreuungskraft ausführen?

Ihre Betreuungskraft unterstützt Sie vor allem bei den folgenden Tätigkeiten:

 

  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Kochen, Wäschewaschen und Bügeln, Reinigungstätigkeiten, Besorgungen ...
  • Begleitung bei Behörden- und Arztwegen
  • Unterstützung bei alltäglichen Verrichtungen –unter Berücksichtigung Ihres allgemeinen Zustandes
  • Leistet Ihnen Gesellschaft, liest vor, begleitet Sie bei Aktivitäten wie Spazierengehen, Besuchen von Freunden ...
  • Führung des Haushaltsbuches mit Aufzeichnungen über alle für Sie getätigten Ausgaben
  • Praktische Vorbereitung auf einen Ortswechsel

 

 

Personenbetreuer dürfen auch folgende pflegerische Tätigkeiten durchführen:

  • die Unterstützung bei der oralen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie bei der Arzneimittelaufnahme,
  • die Unterstützung bei der Körperpflege,
  • die Unterstützung beim An- und Auskleiden,
  • die Unterstützung bei der Benützung von Toilette oder Leibstuhl einschließlich Hilfestellung beim Wechsel von Inkontinenzprodukten und
  • die Unterstützung beim Aufstehen, Niederlegen, Niedersetzen und Gehen.


Bei Vorliegen von bestimmten medizinischen Gründen ist dazu eine Unterweisung durch diplomierte Pflegekräfte erforderlich.

Nach schriftlicher Anordnung des Arztes dürfen Personenbetreuer auch folgende medizinische Tätigkeiten übernehmen:

  • Verabreichung von Arnzeimitteln,
  • Anlegen von Bandagen und Verbänden,
  • Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen und subkutanen Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneitmitteln,
  • Blutentnahme aus der Kapillare zur Bestimmung des Blutzzuckerspiegels mittels Teststreifens und
  • einfache Wärme - und Lichtanwendungen
socialshareprivacy info icon