So wirst du Zivildienstleistender

Zivildienstplakette
Zivildiener

Im Rahmen der Stellung (i.d.R. beim Militärkommando Tirol in Innsbruck) wird deine Tauglichkeit festgestellt. 


Innerhalb von 6 Monaten ab dem Stellungstermin musst du deine Zivildiensterklärung an das Militärkommando schicken (am besten eingeschrieben). 


Das Bundesministerium für Inneres stellt darauf hin deine Zivildienstpflicht fest und schickt dir ein Formular zu, in dem du Wünsche bezüglich der Einrichtung abgegeben darfst, an der du Zivildienst leisten möchtest. Das bedeutet keine Fixzusage, aber deine Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. 


Mit dem Bescheid des BMI wende dich zu Bürozeiten an Herrn Andreas Stotter in der Bezirksstelle Osttirol. Wir haben die Möglichkeit, Zivildienstanwärter namentlich anzufordern. Wir benötigen dafür Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, Wunschtermin (Jänner, März, Mai, Juli, August, Oktober und Dezember) und die Zivildienstzahl (steht am Bescheid des BMI).


Eine vorher bestehende freiwillige Mitgliedschaft gibt dir zum einen die Möglichkeit, die Arbeit bereits kennen zu lernen und vereinfacht außerdem die Abläufe. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit unserer Dienststelle zugeordnet zu werden sehr hoch. 

 

Im Rahmen des Zivildienstes wirst du zum Rettungssanitäter (staatlich anerkannter Berufstitel) ausgebildet und kannst - bei entsprechender Qualifikation - auch eine Fahrerlaubnis für Krankentransportfahrzeuge erwerben (Ausübungsmöglichkeit dafür im Anschluss an den Zivildienst - z.B. als Freiwilliger).

socialshareprivacy info icon