Ortsstelle Kaltenbach

Ortsstelle Kaltenbach

Die Ortsstelle Kaltenbach hat sich seit ihrem Bestehen als eine der einsatztaktisch bestgelegenen Dienststellen etabliert. Im Dezember des Jahres 1987 hat das Rote Kreuz Schwaz hier diese Dienststelle gegründet, welche seither die Versorgung des Zillertales optimiert hat. Die zentrale Lage hat sich in den letzten Jahren auch in der Ausfahrtsstatistik niedergeschlagen. 2012 wurden von den freiwilligen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen ca. 5000 Ausfahrten absolviert. Eine beachtliche Zahl, welche die Ortsstelle derzeit mit zwei Rettungsfahrzeugen erreicht.

 

In Kaltenbach arbeiten hauptamtliche Einsatzfahrer gemeinsam mit ca. 25 aktiven Freiwilligen. Zusätzlich verstärken Zivildiener die Mannschaft im Dienstbetrieb. Untergebracht ist die Ortsstelle Kaltenbach in der Nähe der Firmen Empl und Braunegger in der Tennishalle von Kaltenbach. Hier verfügt diese Dienststelle über geeignete Aufenthaltsräume, Garagen und einen eigenen Schulungsraum. Die zentrale Lage dieser Ortsstelle bringt es auch mit sich, dass der Schulungsraum gerne für bezirksweite Schulungen der Sanitäter genutzt wird. Da die Diensträumlichkeiten mittlerweile in die Jahre gekommen sind, und auch das Platzangebot an die Grenzen stößt, wird nach einem neuen Objekt Ausschau gehalten.

 

Gerade im Winter ist das Team in dieser tourismusstarken Region besonders gefordert. Das Einsatzgebiet der Ortsstelle Kaltenbach reicht von Schlitters bis Zell, wobei sich hier natürlich immer wieder Zusammenarbeiten mit den Ortsstellen Schwaz und Mayrhofen ergeben. Eng zusammengearbeitet wird von dieser Ortsstelle vor allem mit dem Notarztsprengel Vorderes Zillertal.

socialshareprivacy info icon