Von Katastrophen gezeichnet

aethiopien

Äthiopien, eines der am wenigsten entwickelten Länder der Welt, ist in besonderem Maße katastrophenanfällig. Wiederkehrende Überschwemmungen und Dürren haben unzureichende Ernteerträge und damit chronische Nahrungsmittelknappheit zur Folge.

 

Zusätzlich verschärft wird die Armut der Menschen durch steigende Weltmarktpreise für Nahrungs- und Düngemittel sowie den anhaltenden bewaffneten Konflikt in der Region Ogaden. Politische Instabilität am Horn von Afrika und im Sudan erschwert die Situation für die Bevölkerung weiter.

 

Spenden Sie gleich hier für Äthiopien!

 

Die Anfänge der Projektarbeit des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) reichen ins Jahr 2003 zurück. Dabei bildete die Beteiligung an Nahrungsmittelhilfsaktionen der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften für Hunderttausende Not leidende Menschen jahrelang den Schwerpunkt der Hilfe.

 

Seit 2009 arbeitet das ÖRK mit seiner äthiopischen Schwesterorganisation ERCS (Ethiopian Red Cross Society) in den Bereichen Wasser und Gesundheit sowie Katastrophenrisikominderung bilateral zusammen und konzentriert dabei seine Unterstützung auf folgende Gebiete:


o Benishangul Gumuz
o West Arsi

  

So helfen Sie benachteiligten Menschen mit Ihrer Spende:

AEthiopien

Gleich direkt zum Online-Spenden

Bilder aus Äthiopien

Wasser- und Sanitärprogramm
Ausbildung und Schule
Stärkung der Gemeinden
Trockenes Land
Schlechte Ernährungssituation
Brunnenbau
socialshareprivacy info icon