Hauskrankenpflege

Beneficiery in Kriva Palanka

Trotz großer Fortschritte hat Mazedonien im Vergleich zu anderen Staaten Südosteuropas ein relativ niedriges Wirtschaftswachstum und hohe Arbeitslosenraten von bis zu 30 Prozent. Eine weitere Herausforderung sind die anhaltenden Spannungen zwischen der albanischen und der mazedonischen Bevölkerungsgruppe.

 

Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) arbeitet seit 2011 mit der Rotkreuzgesellschaft von Mazedonien in den Bereichen Hauskrankenpflege und Katastrophenvorsorge zusammen.

 

Hauskrankenpflege


Mazedonien wird durch die steigende Lebenserwartung immer stärker mit einer alternden Gesellschaft konfrontiert. Die Kehrseite dieser positiven Entwicklung: Einsamkeit betagter Menschen und zu wenig Angebot für Pflege und Betreuung.

 

Durch das Projekt „Entwicklung der Hauskrankenpflege in Mazedonien“ können pflegebedürftige ältere Menschen in sozialer und medizinischer Hinsicht betreut werden. Dazu wurden in den Gemeinden Skopje, Veles und Kriva Palanka mobile Pflegeteams aufgebaut, die sich aus freiwilligen Mitarbeitern und angestellten Pflegekräften zusammensetzen. Neben der medizinischen und sozialen Betreuung werden für die besonders bedürftigen Patienten auch Nahrungsmittel- und Hygienepakete zur Verfügung gestellt.


Seit 2014 werden im Rahmen eines EU finanzierten Projekts mobile Dienste für ältere Menschen auch in den Gemeinden Gostivar, Prilep und Kichevo angeboten.

So helfen Sie benachteiligten Menschen mit Ihrer Spende:

Mazedonien

Gleich direkt zum Online-Spenden

Bilder aus Mazedonien

socialshareprivacy info icon