13. Internationale Kriseninterventionstagung 2014
19./20. September 2014, Universität Innsbruck

Der Umgang mit akuter Trauer in Krisenintervention und Einsatzkräftenachsorge

Trauer ist immanenter Bestandteil unserer Arbeit in der Krisenintervention und häufig auch in der Einsatzkräftenachsorge. Das besondere an der akuten Krisenintervention ist der Tatsache geschuldet, dass wir meist am Beginn des Trauerprozesses, also in der beginnenden akuten Trauer, beteiligt sind und dadurch besondere psychosoziale Unterstützung und Anstoß für den weiteren Verlauf des Trauerprozesses leisten können.

Neben Einführungsvortragen mit Fallbeispielen aus der Praxis soll in Vertiefungsvorträgen und in fallbezogenen Beiträgen eine Vertiefung in die breite Thematik gegeben werden, auch unter Berücksichtigung von Schwierigkeiten und Grenzen, an die wir in unserer Arbeit stoßen.

Wichtig ist für uns wie immer, die Rückführung theoretischer und wissenschaftlicher Inhalte auf die gelebte Praxis im Sinne einer praktischen Fundierung der Krisenintervention.
In gewohnter Manier kooperieren wir mit vielen anerkannten Fachkräften aus dem deutschsprachigen Raum.

 

Download aller von den ReferentInnen zur Verfügung gestellten Unterlagen.

KI Tage 2014: Vorträge inkl. Programmheft (ZIP Datei ca. 20 MB)

socialshareprivacy info icon