14. Internationale Kriseninterventionstagung 2015

25. bis 26. September 2015, Universität Innsbruck

Gruppenmaßnahmen und komplexe Betreuungslagen in Krisenintervention und Einsatzkräftenachsorge (SvE, SbE, ...)

 

Gruppenmaßnahmen und komplexe Betreuungslagen haben sowohl in der Krisenintervention als auch im Bereich der Einsatzkräftenachsorge (SvE/SbE) in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Diese Arten von Einsätzen bedeuten ein besonderes Setting, welches über die "normale" Betreuungslage in Krisenintervention und Einsatzkräftenachsorge hinausgeht. Auch finden wir uns vermehrt in Einsätzen, wie z.B. nach Arbeitsunfällen oder Suizide die eine Kollegenschaft einer Firma betreffen, die durch eine Mischung von Krisenintervention und Einsatzkräftenachsorge gekennzeichnet sind, im Sinne von Krisenintervention (ohne Betreuung von Angehörigen) mit einem starken Stressbearbeitungsanteil (SvE, aber keine Einsatzkräfte).

 

Ebenso sind alle Gruppenmaßnahmen mit Kindern, sei es in Kindergarten, Vorschule, Schule oder in Freizeitgruppen, Maßnahmen erhöhter Komplexität und durch die besondere Vulnerabilität dieser Personengruppe von besonderer Bedeutsamkeit. Dadurch werden an uns als MitarbeiterInnen der KI, PSNV, Notfallseelsorge, SvE, SbE, ... besondere Anforderungen gestellt.

 

Wichtig ist für uns wie immer, die Rückführung theoretischer und wissenschaftlicher Inhalte auf die gelebte Praxis im Sinne einer praktischen Fundierung der Krisenintervention.
In gewohnter Manier kooperieren wir mit vielen anerkannten Fachkräften aus dem deutschsprachigen Raum.

Unterlagen der Vorträge der Tagung 2015 zum Herunterladen

Hier finden Sie alle von den ReferentInnen zur Verfügung gestellten Unterlagen.

KI Tage 2015 Präsentationen der Vorträge inkl. Programmheft (ca 30 MB)

 

-----

Wollen Sie unseren Newsletter abonnieren, um zukünftig frühzeitig Informationen rund um die Kriseninterventionstagung zu erhalten? Hier geht's  zum Abonnieren des KI-Tage Newsletter

socialshareprivacy info icon