Zahlreiche Quader formen das Wort "WIR"

Rotkreuz-MitarbeiterInnen können ihre Aufgaben nur dann motiviert, engagiert und für das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) erfolgreich erfüllen, wenn sie sich mit ihrem Roten Kreuz identifizieren. Das setzt voraus, dass sie über das nötige ÖRK-Basiswissen verfügen.

Rolle der Führungskräfte

Die Führungskräfte tragen entscheidend dazu bei, dass, wie und ob ihre Mitarbeiter mit den notwendigen und richtigen Informationen zum ÖRK versorgt sind:

  • Sie sind Vorbild dafür, wie das Leitbild „gelebt“ wird.
  • Sie prägen durch ihren Führungsstil und den
  • zwischenmenschlichen Umgang die Kultur in Ihrem Team.
  • Sie fordern Ihre Mitarbeiter zu einer laufenden kritischen
  • Auseinandersetzung auf und fördern diese.
  • Sie ermöglichen die Rahmenbedingungen des nötigen
  • Informationsflusses für ihre Mitarbeiter.

 

Rolle der Mitarbeiter

Bescheid zu wissen ist auch eine Holschuld – jeder Mitarbeiter ist zu einem großen Ausmaß selbst dafür verantwortlich, ob er „am Laufenden“ ist oder nicht. Alle Basisinformationen über das ÖRK sind im Internet unter www.roteskreuz.at abrufbar; regelmäßige Kommunikation an alle interessierten Mitarbeiter passiert über die zahlreichen Print- und elektronischen Publikationen: die lokalen, regionalen und überregionalen Mitarbeiterzeitschriften und Infoblätter, diverse newsletter, Informationsveranstaltungen,…

Information und Ausbildung

Zwischen Boden- und Neusiedlersee, zwischen Drau und Leitha ist das „Leitbildangebot“ so vielfältig, wie die Mitarbeiter im Roten Kreuz und den jeweiligen Strukturen angepasst: Größe der Dienststelle/des Landesverbandes, personelle Ressourcen im Bereich Ausbildung/Personalentwicklung, Tradition/Kultur in der Mitarbeiterführung,…

Folgende Instrumente zur Leitbildverbreitung stehen bereits zu Verfügung bzw. werden bald etabliert sein:

Für neue Mitarbeiter:

  • Persönliche Mitarbeiteraufnahme-/Gespräche durch leitende Führungskraft oder Vorgesetzten
  • „Basisausbildung“ speziell für neue Mitarbeiter (3 Stunden bis 1 Tag)
  • „Zivildienerausbildung“: oft erfolgt die Vorstellung des ÖRK für die neuen Mitarbeiter gemeinsam und im Rahmen der 2mal im Jahr stattfindenden Zivildiener-Ausbildung
  • Seminar / Workshop für alle Mitarbeiter – jeder muss im Lauf seiner Dienstzeit teilnehmen



Für etablierte Mitarbeiter:

1. Leitbildverbreitung als Teil von Aus- und Fortbildungen:

  • Führungskräfteausbildung: Gruppenkommandantenkurs, Offizierskurs,…
  • Lehrbeauftragten-Ausbildung: Erste Hilfe, Rettungssanitätshilfe, …
  • Div. Spezialausbildungen: z. B. ERU

 

2. Leitbildverbreitung als kritische Auseinandersetzung mit dem ÖRK:

  • Das Bildungszentrum des ÖRK bietet seit Mai 2003 den Leitbildworkshop zur Ausbildung von Multiplikatoren an. Interessierte Mitarbeiter werden durch diese Ausbildung befähigt, in ihrem RK-Umfeld Workshops professionell zu moderieren, die sich mit der richtigen Leitbild-Interpretation sowie einer kritischen Leitbild-Auseinandersetzung befassen.

 

Alle Infos zum Ausbildungsangebot des ÖRK-Bildungszentrums gibt’s wie immer unter: www.lehrbeauftragte.at

socialshareprivacy info icon