Die MitarbeiterInnen der Krisenintervention können über die Landesleitstelle Tirol täglich von 0-24 Uhr alarmiert werden.

 

Die Alarmierung erfolgt auf Anforderung von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt sowie Ämtern, wie die Landes- oder Bundesinnenministerien oder das Auswärtige Amt.


In der Regel warten Einsatzkräfte vor Ort das Eintreffen des Krisen-Interventions-Mitarbeiters ab. Dadurch werden eine geordnete Übergabe und eine orientierende Einweisung möglich.

socialshareprivacy info icon