Jede Minute zählt

NEF Pressefoto

Notarztteams müssen schnellstmöglichzum Patienten!

 

 

Früher galt die Maxime, Unfallopfer nach einer Notversorgung möglichst rasch in das nächstgelegene Krankenhaus zu transportieren.

Heute gilt statt dessen, ein Notarztteam und notfallmedizinische Ausrüstung so rasch wie möglich zum Patienten zu bringen. So gewinnt man wertvolle Zeit für die Erstversorgung und um den Zustand des Patienten zu stabilisieren.

Wichtige Behandlungsschritte können sofort eingeleitet werden, was die Überlebens-Chance steigert und das Risiko von Folgeschäden vermindert.

 

Unsere Notarztteams

Ein Notarztteam besteht mindestens aus einem Notarzt und einem Notfallsanitäter.

 

Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) fährt im Rendezvoussystem mit dem nächststehenden Rettungswagen – das heißt, dass sowohl NEF und Rettungswagen mit jeweiligem Team beim Patienten eintreffen.

Dies hat zwei Vorteile: Das Notarztteam ist – wenn es nach der Notfallversorgung des Patienten für den Weitertransport nicht erforderlich ist – sofort frei für einen eventuellen nächsten Einsatz; in diesem Fall transportiert der Rettungswagen den Patienten bei Bedarf ins Krankenhaus.
Außerdem ist der NEF ist kleiner und wendiger als der Rettungswagen (RTW) und kommt bei schwierigen Verhältnissen rascher zum Patienten.

 

Optimale Unterstützung für diese bodengebundenen Notarztdienste sind die Notarzthubschrauber.

 

socialshareprivacy info icon