Die Gründung der Rettungsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dornbirn

 

Entscheidende Impulse zur Bildung einer Rettungsabteilung in Dornbirn brachte der Erste Weltkrieg. Die Lindauer Rettungskolonne hielt in dieser Zeit für die Freiwillige Feuerwehr Dornbirn eine "Propagandaübung" ab und weckte damit das Bedürfnis zur Gründung einer eigenen Rettungsabteilung. Doch gab es bereits Ende des vorigen Jahrhunderts Bestrebungen, den Aufgabenkreis der Feuerwehr uni diesen Bereich zu erweitern.'

 

Der Beschluß zur Bildung einer Rettungsabteilung wurde bei der Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am 21. Oktober 1922 gefaßt. Zur neu zu gründenden Rettungsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dornbirn meldeten sich neun Männer: Thomas Spiegel, Johann Rein, Hugo Mennel, Karl Weber, August Spratler, Anton Rüf, Leander Hämmerle, Gebhard Dünser und Roman Braun .2 Die konstituierende Sitzung der Rettungsabteilung mit der Wahl der Geschäftsleitung fand am 28. Oktober 1922 im Steigerturm statt. Dabei wurden Thomas Spiegel zum Obmann, Gebhard Dünser zum Schriftführer und Kassier.

 

socialshareprivacy info icon