First Response Rheindelta

Bei einem Notfall sind oft die ersten Minuten entscheidend!

 

Um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens optimal zu nützen, gibt es in den Gemeinden Gaißau, Höchst und Fußach ein First Response System. Freiwillige Helfer, die in der Gemeinde leben, werden gleichzeitig mit dem jeweiligen Rettungswagen/Notarzt alarmiert und leisten bis zum Eintreffen des Rettungsteams qualifizierte Hilfe. Die First Response Mitglieder treffen mit ihrem privaten PKW im Idealfall bereits nach 2 bis 4 Minuten am Einsatzort ein und beginnen mit der Versorgung des Patienten. Zum Einsatzspektrum gehören hier Notfälle wie Herzkreislauferkrankungen, Schlaganfälle, Arbeits- und Verkehrsunfälle, etc..

Mitglieder des First Response sind ausgebildete Rettungs- und Notfallsanitäter oder Rotkreuz-Ersthelfer und verfügen über eine spezielle Notfallausrüstung. Weiters stehen Defibrillatoren, welche in den Gemeinden stationiert sind, für Notfälle bereit.

 

Facts:

Personal: ca. 20

Einsätze Gaißau: ca. 40

Einsätze Höchst: ca. 100

Einsätze Fußach: ca. 90

 

 

socialshareprivacy info icon