Bewegung in Geselligkeit ist die beste Medizin!

Die Gesundheits- und Sozialen Dienste des Roten Kreuzes Vorarlberg unterstützen ältere Personen in ihrem Bestreben, körperlich und geistig fit zu bleiben.
Mittlerweile finden bereits in 25 Gemeinden in Vorarlberg wöchentliche Übungseinheiten zur Steigerung der Koordination sowie zur Stärkung der Beweglichkeit in Kombination mit Gedächtnistraining statt.

Eine große Überraschung erlebten die KursteilnehmerInnen in Rankweil, als ihnen Bischof Elmar Fischer einen Besuch abstattete. Gemeinsam mit Direktor Roland Gozzi erlebte er hautnah die Begeisterung und das Gemeinschaftsgefühl der SeniorInnen und so entschlossen sich beide spontan, in der geselligen Runde mitzumachen.
Nach einigen gemeinsamen aktivierenden Übungen blieb noch ausreichend Zeit für persönliche Gespräche, gerade diese persönliche Nähe des Bischofs begeisterte die RankweilerInnen am meisten.

Bischof Elmar Fischer: „Bewegung für Körper und Geist, das ist ein wichtiger Beitrag des Roten Kreuzes für ältere Menschen und schließt an die Programme von ALT.JUNG.SEIN. der Katholischen Kirche an. Nicht umsonst heißt es: ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper. Den Erkrankungen des Alters vorzubeugen, das kann über Bewegung in der freien Natur geschehen, oder auch in Gruppen, mit oder ohne Musik, mit oder ohne technische Hilfsmittel. Die Erfahrungen zeigen, dass das gemeinsame Erleben von Bewegung und die Geselligkeit noch immer die beste Medizin gegen Einsamkeit und Langeweile sind.“

Direktor Roland Gozzi: „Es gibt keine Leistung ohne Übung und Training. So kann auch kein Körper fit bleiben, wenn er nie gefordert bzw. nicht regelmäßig bewegt wird. Ebenso verhält es sich mit unserer Denkmaschine, mit unserem Hirn: ohne Konzentrationsübungen, ohne Denkaufgaben, ohne tägliche Herausforderung verliert dieses seine Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter. Besonders um alleinstehenden Personen diese Anreize zu bieten, veranstaltet das Rote Kreuz die sehr gut besuchten Kurse „Bewegung für Körper und Geist“. Dabei kommt neben dem Training auch das Miteinander nicht zu kurz. Ein Nebeneffekt, der das Leben erst so richtig lebenswert macht.“

Übungsleiterin Edith Ottowitz von den Gesundheits- und Sozialen Diensten des Roten Kreuzes in Rankweil freut sich besonders über die große Wertschätzung, die ihr und ihrer Arbeit entgegengebracht wird. Sie füllt bereits ihren vierten Kurs pro Woche, denn es hat sich schnell herumgesprochen, dass Bewegung in der Gruppe Spaß und Freude macht.

Bewegung für Körper und Geist
Körperlich und geistig fit bleiben - mit dem Bewegungsprogramm und dem Gedächtnistraining vom Roten Kreuz Vorarlberg. Hier treffen sich regelmäßig vorwiegend ältere Menschen, die ihre körperliche Beweglichkeit und ihre geistige Fitness trainieren möchten um auf beiden Ebenen aktiv zu bleiben.
Ausführliche Informationen gibt es unter 05522 77000, auf unserer Homepage www.roteskreuz.at/vorarlberg/ oder per Mail office(at)v.roteskreuz.at

bewegungsfreude 01
bewegungsfreude 39
bewegungsfreude 40
socialshareprivacy info icon